Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2008
gespeichert: 87 (1)*
gedruckt: 1.224 (17)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.792 Beiträge (ø1,63/Tag)

Zutaten

400 g Fischfilet(s), (Skreifilet)
1 EL Paniermehl
Möhre(n)
100 g Knollensellerie
  Butter
400 g Pilze, (Kräuterseitlinge)
Schalotte(n), fein gewürfelt
  Öl, (Rapskernöl mit Butteraroma)
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
  Salz und Pfeffer
1 EL Petersilie, fein gehackt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Skreifilet mit einem scharfen Messer jeweils 2 mm oberhalb und unterhalb längs der Mittellinie durchtrennen. Der dünne Streifen aus der Mitte enthält die restlichen Gräten des Filets und wird entsorgt. Das jetzt grätenfreie Fleisch in mehrere Teile schneiden.

Möhren und Sellerie in Julienne schneiden. Das geht am einfachsten mit einer Juliennereibe, sofern vorhanden. Gemüse in etwas Rapsöl bei geringer Hitze garen und mit Pfeffer und Salz würzen. Zum Schluss die Schnittlauchröllchen unterheben.

Kräuterseitlinge sind eine schöne Pilzzüchtung, die ähnlich wie Steinpilze zubereitet werden und ihnen auch im Geschmack ähneln. Man braucht sie nicht zu putzen, sondern sie werden je nach Größe im Ganzen oder nur längs halbiert oder gedrittelt mit Schalottenwürfeln in Butter gebraten, bis sie eine braune Färbung angenommen haben. Etwas pfeffern und salzen.

Skreifiletstücke mit der Hautseite in Paniermehl drücken und diese Seite etwa 2 Minuten gut anbraten, dann Hitze auf die Hälfte herunterstellen. Filets wenden, wenn sie zur Hälfte durchgegart sind. Man kann es gut an den Seiten erkennen, wenn das glasige Fleisch langsam weiß wird. Nach dem Wenden die Herdplatte ausstellen und den Fisch fertig garen. Jetzt etwas salzen.

Juliennegemüse auf Teller verteilen, Fischfilets darauf setzen und die Pilze daneben anrichten. Alles mit Petersilie bestreuen.