Bewertung
(7) Ø3,78
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2008
gespeichert: 596 (3)*
gedruckt: 2.343 (11)*
verschickt: 25 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.11.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

50 g Anis
40 g Wermut
50 g Fenchel
10 g Pfefferminze, deutsche
10 g Ysop
10 g Melisse und 10 g Kamille
5 g Zitrone(n), abgeriebene Schale
1 Liter Weingeist, 96%
10 g Salbei
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst soll gesagt sein: alle Kräuter sind frisch. Es müsste an sich auch mit getrockneten gehen, da ich das allerdings nicht getestet habe, übernehme ich für die Version dann keine Geschmacksgarantie.

Wir füllen den Weingeist in eine Gefäß mit großer Öffnung. Wir nehmen einen Teefilter , füllen
50 g Anis, 25 g Wermut, 50 g Fenchel, 10 g Kamille, 10 g Pfefferminze, 10 g Ysop und 10 g Salbei hinein und hängen ihn in den Weingeist. Wir lassen das 48 Stunden ziehen.

Danach hängen wir einen zweiten Teebeutel mit 10 g Melisse, 15 g Wermut und 5 g Zitronenschalen hinein. Wir ziehen Proben, und wenn es uns schmeckt, nehmen wir die Beutel heraus (bei mir immer nach weiteren 72 Stunden).

Es geht auch alles ohne Teebeutel, dann muss man aber am Ende filtern.

Wegen dem hohen Alkoholgehalt keine Angst, man mischt Absinth zum Trinken mit klarem Wasser, wodurch sich der Alkoholgehalt reduziert.