Backen
Festlich
Torte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dreilagige Schokotorte

sehr dekadent, reichhaltig und köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 49 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 11.03.2008



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
100 g Zucker, fein
75 g Mehl
¼ TL Backpulver
25 g Kakaopulver, bitter
75 ml Milch
1 EL Baileys Irish Cream
1 EL Honig

Für die Füllung:

100 ml Sahne
110 g Schokolade, zartbitter, gute Qualität
225 g Schokolade, weiße
600 ml Crème double

Für die Glasur: (Ganache)

350 g Schokolade, zartbitter, gute Qualität
100 ml Crème double

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Eine 23 cm Springform einfetten.

Eier und Zucker zusammen 5 Minuten lang schaumig schlagen bis die Masse dick und pastellfarben ist. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen, über die Schaummasse sieben und unterheben. Die Masse in die Springform geben und ca. 30 Minuten lang backen (mit Holzspieß testen, er sollte sauber aus dem Teig kommen). Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten in der Form erkalten lassen, dann die Springform entfernen und den Biskuit vollständig auskühlen lassen.

Milch, Honig und Baileys bei schwacher Hitze in einem Topf erhitzen.

Die Springform reinigen und wieder zusammensetzen. Mit Klarsichtfolie auskleiden (wird vor allem am Rand benötigt) und darauf achten, dass etwas von der Folie über den Rand hängt. Jetzt den Biskuit mit einem Messer horizontal durchschneiden, sodass man 2 dünnere Tortenböden erhält.

Einen der Böden in die saubere Springform geben und die Hälfte der Milch-Baileys-Sauce gleichmäßig darüber träufeln.

Nun die Füllung herstellen: Die Sahne auf zwei Metallschüsseln (kommen über Wasserdampf, daher kein Plastik verwenden) verteilen, 50 ml pro Schüssel. In eine Schüssel die dunkle in die andere die weiße Schokolade geben. Beide Schokosahnemassen sollen nun über heißem Dampf etwas erhitzt werden, so dass die Schokolade schmilzt. Am besten nacheinander machen, das ist nicht so stressig. Unter Rühren die Schokolade in der Sahne schmelzen und dann abkühlen lassen.
Wenn beide Schokomassen abgekühlt sind, die Creme double etwas aufschlagen, dann gleichmäßig auf beide Schokomischungen verteilen und unterheben.

Nun die Hälfte der weißen Schokomasse auf dem Boden in der Springform verstreichen, dann die gesamte dunkle Schokomasse darauf geben, gefolgt von der zweiten Hälfte der weißen Schokomasse. Mit dem zweiten Tortenboden bedecken, darauf die restliche Milch-Baileys-Sauce geben. Mit der überhängenden Klarsichtfolie bedecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für die Ganache die dunkle Schokolade mit der Sahne über heißem Wasser schmelzen, abkühlen lassen. Die Torte aus dem Kühlschrank holen und aus der Springform nehmen. Auf eine Tortenplatte stellen und mit der Glasur bestreichen. Dazu am besten die Glasur in die Mitte gießen und mit einem Messer verstreichen. Sie ist relativ dickflüssig und lässt sich daher gut verteilen. Nochmals kalt stellen, damit die Glasur fest werden kann.

Die Torte in möglichst viele Stücke schneiden, da sie so mächtig ist. Aber absolut köstlich. Genau das Richtige für Schokoholiker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fabilat

Ich habe statt des Baileys Karamellsirup für Kaffee verwendet. Die Torte ist wirklich süß, jedoch auch total lecker. Wird es definitiv demnächst nochmal geben :)

24.12.2019 00:40
Antworten
Lynn1984

Habe die Torte für die Tagesklinik meiner Tochter zu ihrem Geburtstag gebacken, natürlich ohne Alkohol. Leider kam ich nicht in den Genuss, ein Stück zu probieren aber sie kam wohl wirklich gut an. Habe sie mit verschiedenen Kinderschokoladeprodukten und Goldsplittern dekoriert, ein Foto habe ich auch hinzugefügt :) Werde die Torte nochmal machen, damit ich auch testen kann :)

12.07.2019 09:22
Antworten
Anniozzi

@Nadsunshine1989 hast du die Sahne aufgeschlagen und als Schlagsahne mit Mascarpone vermischt oder die flüssige Sahne mit Mascarpone verrührt? :)

22.10.2018 09:05
Antworten
Ilaf

Hallo ich hätte eine frage muss ich den baileys auch mit rein tun da ich kein alkohol vertrage ;) Vielen dank

03.10.2018 18:45
Antworten
kasibella

Ich habe mir aus diesem Rezept einfach den Teil für den Tortenboden geklaut, der ist perfekt!

27.09.2018 09:39
Antworten
snoopy2012

Ich habe diese Torte am Wochende gebacken und sie ist wirklich grandios!!! Allerdings habe ich für die Ganache auch Sahne statt Creme double genommen. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen!!

14.07.2008 22:36
Antworten
Celinderella

Ich hab vor, das Rezept mal auszuprobieren - habe aber eine Frage ! Wenn ich die weiße und die dunkle Schokolade mit der Sahne über Wasserdampf schmelze, soll ich sie abkühlen lassen. Wird sie dann nicht wieder hart, oder sorgt die Sahne dafür, dass das nicht passiert ? Für normale Kuchen hab ich bis jetzt nämlich nur Schokolade so geschmolzen und beim Übergießen ist die so schnell wieder hat geworden.. Danke für die Antwort ! Grüße

02.07.2008 12:17
Antworten
EvaNZ

Hallo Celinderella, die Schokomassen müssen nur ein bisschen abkühlen, sie werden dann nicht fest, sondern eher dick cremig, so etwa wie Frischkäse. Sie dürfen ruhig etwas fest werden, denn sonst verlaufen sie ineinander. Ich denke, es liegt an der Sahne, dass sie nicht direkt ganz fest werden. Viel Spass beim Ausprobieren, die Torte ist wirklich wirklich köstlich :-) VG Eva

02.07.2008 21:10
Antworten
Celinderella

Hallo ! :) Ich nochmal... Ich hab den Kuchen hinbekommen ! Sobald ich die Ganache drauf habe, mach ich mal ein Foto. Nur eine Sache noch... Ich glaube, du hast in der Zutatenliste einen Fehler gemacht. Bei der Glasur stehen die Schokolade und "100ml Creme Double". Im Rezept am Ende steht dann, man soll "die Schokolade mit der Sahne im Wasserbad schmelzen".. Also jetzt Creme Double oder Sahne ? Ich hab ein bisschen nachgedacht und habe dann 100ml Sahne genommen - die Creme Double war ja nur für die Füllung, eine Glasur mit Creme Double erschien mir irgendwie unpassend, deswegen hab ich mich für die Sahne entschieden. Aber ich dachte, ich weise mal drauf hin, vielleicht hab ich da auch nur was falsch verstanden ! Liebe Grüße

04.07.2008 12:12
Antworten
EvaNZ

Hallo Celinderella, ja, für die Ganache ist im Rezept Creme Double vorgesehen, bin mir nicht sicher, warum ich 'Sahne' geschrieben habe. Ist ja alles ziemlich ähnlich :-). Aber solange es mit Sahne funktioniert, ist das ja auch gut :-) Hoffe, es hat geschmeckt LG Eva

15.07.2008 21:11
Antworten