Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.03.2008
gespeichert: 88 (1)*
gedruckt: 1.048 (11)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.10.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

225 g Hackfleisch (Geflügel oder Rind)
1 Pkt. Teig (Frühlingsrollen- oder Brikteigblätter aus Weizenmehl)
1 kleine Tomate(n)
1 kleine Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1/2 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
2 kleine Chilischote(n), grüne
1 Bund Frühlingszwiebel(n), in feine Ringe geschnittene
  Salz
 n. B. Pflanzenöl zum Frittieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen und die Tomate waschen, beides fein zerkleinern. Den Knoblauch abziehen und zusammen mit den Chilischoten und 1/2 TL Salz in einem Mörser zerkleinern.

In einer Pfanne die Zwiebeln mit der Knoblauchmischung anbraten. Das Hackfleisch sowie die Tomate und die Gewürzmischung zufügen und das Ganze so lange garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zum Schluss die Frühlingszwiebeln unterrühren.

Die Teigblätter in jeweils 4 Streifen schneiden und mit der Masse im untersten Bereich "dreieckig" befüllen. Die Streifen jeweils zu Dreiecken von unten nach oben zusammenfalten. In heißem Öl frittieren, abtropfen lassen und servieren.

Mit Rougails (Tomate-Ingwer oder Erdnuss) zum Dippen servieren.

Tipp: Alternativ zum Hackfleisch kann man auch Thunfisch oder vorgegartes Gemüse wie Kartoffeln, Erbsen, Karotten etc. für die Füllung verwenden.