Lauwarme Pizza Parma mit Bruschetta -Tomaten


Rezept speichern  Speichern

wie bei meinem Lieblingsitaliener

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 10.03.2008 2442 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

450 g Mehl
n. B. Wasser, lauwarm
1 Pck. Trockenhefe
1 Prise(n) Salz, evtl. mehr
1 EL Öl, evtl. Olivenöl

Für die Sauce:

500 g Tomate(n), passierte
etwas Tomatenmark
1 Zehe/n Knoblauch
Zucker
Balsamico
250 g Tomate(n), frische

Für den Belag:

125 g Rucola
100 g Schinken (Parmaschinken)
500 g Cherrytomate(n) oder Datteltomaten
100 g Parmesan am Stück
Basilikum
Balsamico
2 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
2442
Eiweiß
116,10 g
Fett
49,40 g
Kohlenhydr.
368,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für den Teig: Das Mehl, die Trockenhefe, das Salz sowie 1 EL Öl miteinander vermischen und mit lauwarmem Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Abgedeckt mit einem frischen Geschirrtuch an einem warmen, nicht zugigen Ort ca. 30 min. gehen lassen.

Während der Teig geht, die Tomatensoße zubereiten: Den Knoblauch fein hacken. Die passierten Tomaten mit dem Tomatenmark, dem Knoblauch, einer Prise Zucker, einem Schuss Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Von den 250 g frischen Tomaten den Strunk/Stiel entfernen und anschließend in feine Scheiben schneiden.

Die Bruschetta zubereiten: Die kleinen Tomaten entstielen, entkernen und schön klein stückeln. Die 2 Knoblauchzehen sowie das Basilikum fein hacken und zu den Tomaten geben. Die Mischung mit einem Schuss Balsamico, einer Prise Zucker, Salz und Pfeffer pikant abschmecken und ziehen lassen.

Den gegangenen Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Sollte er kleben, einfach ausreichend Mehl auf die Oberfläche geben und ggf. mit einkneten. Der Boden sollte gleichmäßig und schön dünn sein! Überschüssigen (Rand-)Teig einfach abschneiden und für (evtl. gefüllte) Pizzabrötchen verwenden. Den Teig mit einer Gabel einstechen.

Anschließend mit reichlich Tomatensoße bestreichen - lieber zu viel als zu wenig, sonst wirds eine sehr trockene Angelegenheit. Dann die frischen Tomatenscheiben flächendeckend auf die Tomatensoße geben.

Bei 200 Grad für ca. 15 - 20 Min. in den Ofen - die Pizza ist fertig, wenn der Teig schön knusprig und die Tomaten leicht angeschmort sind.

Während die Pizza im Ofen backt, den Rucola: putzen, waschen und trockenschleudern. Den Parmesan fein raspeln (mit der Küchenreibe) oder grob hobeln (Sparschäler).

Wenn die Pizza fertig ist: Die Pizza in Stücke schneiden und mit Parmesanhobeln, Parmaschinken, Bruschetta sowie Rucola belegen.

Dies ist eine lauwarme Pizza, da diese erst nach dem Backen fertig belegt wird. Der Rucola bleibt so sehr knackig, der Schinken frisch und erzeugt in Kombination mit Parmesan und Bruschetta ein wahres Geschmackserlebnis! Die Pizza ist durch den wenigen Käse auch sehr viel leichter und bekömmlicher. Dazu noch ein leckeres Glas Rotwein oder ein gutes Bier und der Abend ist gerettet.

Die Teig- und Tomatensoßenangaben sind ungefähr: Wer den Teig so wie ich sehr dünn ausrollt, behält noch einiges über und kann ggf. ein weiteres Blech sehr dünn mit Teig ausrollen und nach Belieben anderweitig belegen. Dann braucht man auch auf jeden Fall diese Menge an Tomatensoße!

Oder aber ihr macht Pizzabrötchen mit oder ohne Füllung aus den Teigresten, ist immer ein willkommener kleiner Snack: Einfach mit ein wenig Tomatensoße, Käse, Salami, Schinken etc. füllen und backen. Der Belag reicht jedenfalls nur für 1 Blech!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

noele

guten morgen sureila, ich freue mich sehr, dass es dir so gut geschmeckt hat :) lg noele

12.07.2020 09:44
Antworten
Sureila

Moin Noele, ich bin begeistert, nach jahrzentelangen Versuchen selber Pizza zu backen nun mit meinem letzten Versuch ein Riesenerfolg. Ich danke dir. Endlich Mal gibt es nichts auszusetzen,nur den Teig werde ich nächstes Mal versuchen dünner auszurollen. Aber auch so super. Bild ist hochgeladen. Liebe Grüße Sureila

11.07.2020 12:19
Antworten
ma-o

Großartiges Rezept! Ich liebe Pizza Parma und die Idee mit den Bruschetta Tomaten fand ich sehr gut. Den Pizzaboden finde ich auch schön simpel. Ich habe ihn jetzt mal mit Dinkel-Vollkornmehl gebacken und dadurch hatte die ganze Pizza einen sehr gesunden Touch. ;o) Die nächste wird mal mit normalem Dinkelmehl getestet; jedenfalls wird das Rezept wiederholt. Vielen Dank. :o)

27.05.2016 06:25
Antworten
XxRevynxX

Habe es gestern mit meiner Freundin versucht. Wir sind beide Pizza-Fans und vor allem wenn man genau weiß was in ihr enthalten ist. Das Rezept war super einfach zuzubereiten. Und hat auch noch super toll geschmeckt. Wir werden es auf jeden Fall wieder zubereiten, allerdings werden wir sicher nicht nochmal so viel Knoblauch reinmachen. Wir fanden es ein wenig zu viel(könnte aber auch sein das wir sie nicht klein genug gemacht haben). Also geschmacklich war es bis auf das bisschen Knoblauch der Hammer, man sollte es vll. nur nicht zu einem Kennenlern-Essen machen, da es durch die Fülle an Belägen schwierig ist alles sauber zu halten :D Gruß Revyn

19.03.2014 17:44
Antworten
noele

Tolles Foto! Da bekomme ich gleich wieder Appetit :-)

09.03.2012 08:55
Antworten
noele

Hallo Pünktchen7788, schön, dass es dir geschmeckt hat! Zu deiner Frage: Ich bin mit den von mir angegebenen Mengen an Schinken und Käse bisher tatsächlich immer hin gekommen. Mir schmeckt es so einfach besser, nicht ganz so schwer. Wer mag, nimmt einfach mehr :-) Viele Grüße Noele

09.02.2012 21:08
Antworten
Pünktchen7788

Ich bin absolut begeistert. Habe zwar aus Zeitmangel Fertigteig benutzt und viel mehr Schinken und Käse benötigt, aber das Ergebnis war großartig. Anbei die Frage, ob das bei dir wirklich für ein ganzes Blech reicht? Ich habe schon lange nach einem solchen Rezept gesucht, da es so eine Pizza auch bei meinem Lieblingsitaliener gibt und ich mich echt gefragt habe, wie das nur so lecker sein kann. Vielen Dank für das Rezept. Bild folgt.

09.02.2012 17:23
Antworten
sunshine-1

Die Pizza ist ganz ausgezeichnet, und entspricht ziemlich genau dem, was ich persönlich mir unter einer perfekten Pizza vorstelle. :-) Vielen Dank für das Rezept! Herzliche Grüße, Doris

15.06.2010 18:04
Antworten