Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Kartoffeln
Lactose
raffiniert oder preiswert
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herbstgratin

mit Kartoffeln, Rote Bete und Kohlrabi

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 10.03.2008 344 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
500 g Rote Bete
500 g Kohlrabi
½ Glas Wasser, heißes
2 TL, gehäuft Brühe, (Hefe-Gemüse, z. B. Vitam-R)
1 Becher Sahne
150 g Käse (Emmentaler), gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
344
Eiweiß
15,19 g
Fett
17,10 g
Kohlenhydr.
31,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Kartoffeln, Rote Bete und Kohlrabi schälen. Mit einem Hobel in dünne Scheiben hobeln. Abwechselnd (immer eine Scheibe von jedem) in eine flache Auflaufform schichten.

Die Hefe-Gemüsebrühe in heißem Wasser auflösen. Die Sahne dazu geben. Das Sahnegemisch über dem Auflauf verteilen.

Den Gratin 45 Minuten bei 200 °C Umluft backen. Den geriebenen Emmentaler über den Gratin geben und das Ganze noch weitere 15 Minuten überbacken.

Der Gratin kann sehr gut ohne Beilage gegessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

costalana

Danke für dieses tolle Rezept! Ich habe es genau nach Anleitung nachgemacht - allerdings habe ich auch Pfeffer und Rosmarin mit in die Sauce gegeben. Ich habe alles schon Mittags vorbereitet und Abends in den Backofen gegeben - es war alles prima! Ich habe mehlig kochende Kartoffeln genommen, damit die Sauce schön aufgesogen wird - Kartoffeln waren schön weich, Kohlrabi und die rote Beete mit ganz leichtem Biss - perfekt! Das gibt es bei uns jetzt öfter...

07.12.2017 18:44
Antworten
trüffelchen23

Wow, ein leckeres, einfach zuzubereitendes und gesundes Essen. Geht eigentlich super schnell, da ich auf die ordentlich Schicht-Variante verzichte und lieber ein buntes Durcheinander im Topf veranstalte. Geht schneller und kommt meiner Auffassung von Herbst, in dem das Laub nur so durcheinander wirbelt nah. Bild folgt Vielen Dank

15.09.2015 12:18
Antworten
NannyOgg

Lecker! Am besten hat mit gefallen, dass man nicht vorkochen muss. Sowas liebt die faule Hausfrau. ;-) Geschmeckt hat es uns auch sehr gut, mein kleiner (2 Jahre) hat sich zweimal was nachgeben lassen, und das will bei roten Beten (sonst immer "lieber nicht") was heißen! Gewürzt habe ich in Ermangelung von Vitam-R mit halb-und-halb normaler gekörnter Brühe und Marmite, das hier als Fehlkauf herumsteht. Dazu noch ein bisschen Pfeffer und Rosmarin. So schmeckte es sehr rund und war genau richtig cremig-saucig. Allerdings hatte der Auflauf auch sicher noch 15 Min. im ausgeschalteten Backofen gestanden, bevor wir losgespachtelt haben. :-) Das gibt's auf jeden Fall nochmal!

13.07.2015 14:37
Antworten
nixgelingt

Perfekt! Ich liebe Rezepte mit wenig Zutaten und geringem Tamtam. Dieses hier sprach mich sofort an und schmeckte zudem. Allerdings habe ich wie sojamurmel Rosmarin und Pfeffer zugefügt. Zu meiner Schande und aus Zeitersparniss muss ich gestehen, dass ich die einzelnen Scheiben nicht hintereinander angeschichtet, sondern nach dem Vermengen einfach in die Form gebettet habe. Auch wenn ich mich wiederhole: Das war lecker und kommt in mein Kochbuch.

02.02.2015 19:01
Antworten
DanicaEhrlich

Habe das Rezept ausprobiert. Ist echt super gehört für meine Kinder zum absoluten Liebling. Für meinen Mann auch allerdings nur mit Hackfleisch aufgepeppt. Für mich 5 Sterne. LG danicaehrlich

25.03.2014 19:46
Antworten
sojamurmel

Hallo Xapor! Wirklich sehr lecker, doch ich habe dein Rezept ein wenig abgeändert. Die Zutaten etwas dicker geschnitten ( waren in der angegebenen Zeit durch!) und noch frischen Rosmarin sowie schwarzen Pfeffer dazugegeben. Danke für dein Rezept. Gruß sojamurmel

21.08.2011 18:33
Antworten
zypy

Super lecker, super einfach, nur die Sauce war etwas zu flüssig. Werde ich aber auf jeden Fall wieder machen.

31.03.2011 15:00
Antworten
Xapor

Die Konsistenz der Soße hängt stark von der Kartoffeln ab. Manche saugen die Flüssigkeit auf, andere nicht.

31.03.2011 16:26
Antworten
Römertopf39

Das war wirklich sehr lecker. Schade, dass ich jetzt keine rote Bete mehr habe. Der Garten ist geplündert, leider... Vielen Dank für das tolle Rezept

06.11.2010 23:39
Antworten
Isi1985

Das Rezept hört sich superlecker an. Ist abgespeichert und wird ausprobiert. Vielleicht werde ich noch Äpfelscheiben mit in den Auflauf schichten... LG :)

24.11.2008 01:10
Antworten