Hühnchen, unter der Haut gefüllt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 10.03.2008



Zutaten

für
1 Huhn von 1500 gr
1 EL Kräuter der Provence
3 EL Olivenöl
125 g Frischkäse
50 g Semmelbrösel, (am besten selbstgemacht)
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
1 EL Majoran, frischer, fein gehackt
1 großes Ei(er)
50 g Butter
1 große Zwiebel(n)
500 g Zucchini, kleine und feste
etwas Parmesan, frisch geriebenen
15 g Butter
30 g Butter
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Das Huhn auf der Rückseite aufschneiden und
aufklappen. Die Haut lockern, aber nicht abziehen. Achtet darauf, dass sie an den Seiten nicht abgelöst wird, den sonst kann dort die Füllung austreten.

Nun wird das Huhn mit den Kräutern der Provence bestreut und mit Olivenöl eingepinselt. Dann ab in den Kühlschrank für min. 4 Stunden.

Die fein gehackte Zwiebel in 15 gr Butter glasig dünsten und abkühlen lassen. Die Zucchini in feine Streifen hobeln, salzen und nach 5 min ausdrücken. Dann in 30 gr. Butter kurz anbraten. Beides abkühlen lassen.

Frischkäse, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und den Majoran zusammen mit dem Ei verrühren und dann mit Zucchini und Zwiebel mischen. Dann soviel Parmesankäse zufügen, bis die Masse ziemlich fest ist. Nun wird die Masse unter die Haut des Hühnchens gefüllt, eine Hand füllt ein, die andere verteilt von außen die Masse. Begonnen wird bei den Oberschenkeln und dann bis zur Brust hin.

Wenn das Hühnchen ganz gefüllt ist, wird die Halshaut, falls vorhanden, umgeklappt und fest gesteckt.

Mit einem scharfen Messer wird nun jeweils an der Innenseite der Schenkel ein kleiner Schnitt gemacht durch den die Spitzen der Unterschenkel gesteckt werden. Das Huhn wieder in Form bringen und in einen entsprechend großen Bräter legen und salzen und pfeffern.

In einen auf 230 Grad vorgeheizten Backofen schieben und 10 min. braten, dann die Temperatur auf 190 Grad reduzieren und weitere 30 min. braten. Dann mit dem Übergießen beginnen.

Die gesamte Bratenzeit dauert zwischen 50 bis 70 min. Falls es nach 40 min schon sehr braun ist, Temperatur etwas mehr reduzieren und mit Alufolie bedecken.

Nicht beim Anrichten mit dem Bratensaft übergießen, da er sehr fett ist, ich würde ihn für ein anderes Gericht verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tig

Oh, das ist das Rezept aus der Time-Life-Serie "Die Kunst des Kochens - Geflügel" aus dem Jahr 1978. Das hat mich damals schwer beeindruckt und ich bereite es seitdem immer mal wieder zu. Es ist allerdings eine große Menge Füllung und ich bringe einfach nie alles unter der Haut des Vogels unter. Deswegen gibt es inzwischen weniger Füllung bei meiner Zubereitung. LG tig

11.05.2018 20:59
Antworten
Leika0

Schmeckt wirklich super. Habe es aber ohne Zucchini und Parmesan gemacht, nur mit Semmelbrösel, Olivenöl, Kräuter de Provence und Salz.

17.06.2016 07:28
Antworten