Im Heubett gegartes Hirschfilet


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 10.03.2008



Zutaten

für
Hirschfleisch, 2 Hirschfilets je 500 g
n. B. Kräuter, gehackte
Salz und Pfeffer, n. B. frisches Heu (ungedüngt, unbehandelt)
¼ Liter Wein, rot

Für die Marinade:

8 Wacholderbeere(n), zerdrückte
n. B. Estragon, gehackter
n. B. Kerbel, gehackter
100 ml Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 25 Minuten
Estragon, Kerbel und Wacholderbeeren mit dem Öl vermischen. Die Hirschfilets damit begießen und 12 Stunden an einem kalten Ort marinieren.

Das Heu waschen und gut abtropfen lassen. Dann mit den gehackten Kräutern vermischen und in einen Bräter geben, anschließend mit dem Rotwein übergießen.

Die Filets mit Salz und Pfeffer würzen und auf das Heu legen, mit der restlichen Marinade übergießen und abdecken.

Die Filets im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 30 Minuten braten, dabei das Fleisch einmal wenden.

Die fertigen Hirschfilets herausnehmen und warm stellen. Den Fond abgießen und mit Rotwein kurz verkochen. Die Filets tranchieren, auf der Sauce anrichten und servieren.

Dazu schmecken Gärteigknödel und Rosenkohl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nearlygood

hallo farniloewenzahn, das rezept liest sich klasse, etwas außergewöhnlich und ich werde es am samstag nachkochen. Aber bitte, was sind "Gärteigknödel"? Kenne ich nicht, und habe ich auch als Rezept zumindest bei chefkoch nicht gefunden. Gruß nearlygodd

19.11.2008 12:58
Antworten