Fleisch
Grillen
Hauptspeise
Low Carb
marinieren
Schwein
USA oder Kanada
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spareribs zum Fingerablecken

Spareribs

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.03.2008 796 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Rippchen (Spareribs, Schälrippchen) vom Schwein
2 EL Worcestersauce
2 EL Sojasauce
1 EL Honig
1 Tasse Ketchup
1 TL Tabasco
1 Zwiebel(n), 1/2 gehackt und 1/2 grob gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), gehackt
1 gr. Dose/n Tomate(n) (Pizzatomaten), ungewürzt
5 EL Essig (Weißweinessig)
1 Lorbeerblatt
2 Nelke(n)
2 EL Olivenöl
1 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer, gemahlen,

Nährwerte pro Portion

kcal
796
Eiweiß
78,70 g
Fett
39,02 g
Kohlenhydr.
30,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zuerst die Marinade zubereiten: ½ Zwiebel und den Knoblauch hacken und im Olivenöl in einem Topf anbraten. Pizzatomaten, Worcestersauce, Sojasauce, Zitronensaft, Tabasco, Ketchup und Honig dazu geben und die Sauce bei geringer Hitze ca. eine Stunde köchelnd eindicken, gelegentlich umrühren.

Währenddessen die Rippchen waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. In einen großen Topf Essig, Nelken, Lorbeerblatt, grob gewürfelte ½ Zwiebel und die Rippchen geben, mit kaltem Wasser auffüllen, zum Kochen bringen und die Rippchen bei geringer Hitze 15 Minuten vorgaren.

Anschließend abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit der heißen Marinade übergießen.
Wenn die Rippchen abgekühlt sind, in einen Gefrierbeutel geben, die Marinade mit hinein geben und mindestens eine Stunde, besser über Nacht marinieren.

Den Backofen auf 220° Grillstufe vorheizen und die Rippchen auf der mittleren Einschubhöhe in 30-40 Minuten schön braun grillen, dabei einmal wenden.

Dazu Ofenkartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

babbsack99

Kommt ihr mit den Zeiten hin ? Habe die Ribs (Metzgerware, normale Größe) 20 min. vorgegart und am nächsten Tag 45 min. im Ofen gehabt und sie waren noch Zäh wie Leder. Nicht zu vergleichen mit den 3-2-1 Spareribs aus dem Smoker bei denen man den Knochen aus dem butterzarten Fleisch ziehen kann. Diese hier waren so leider ungenießbar oder hätten noch sehr lange im Ofen gebraucht. Keine Ahnung was ich falsch gemacht haben kann.

28.07.2017 12:09
Antworten
delia

Hallo, ich koche die Rippchen manchmal bis zu einer 3/4 Stunde vor und die Marinade schmecke ich mit Rauchsalz ab. Zum Fingerablecken!!!!👍👍👍 GLG delia

22.02.2017 14:10
Antworten
strippenzieher1964

Auf Holzkohle gegrillt- sehr gut ! AK

17.07.2016 12:39
Antworten
Chefkoch-Heike1966

Die Marinade kommt doch mit den Rippchen aufs Blech oder ?

06.09.2015 08:30
Antworten
bross

Hallo, diese Spare-Rips sind ganz große Klasse! Das Fleisch wird super zart und ist ganz wunderbar gewürzt. Man kann sich wirklich die Finger ablecken. Habe gleich auf das Blech Kartoffelscheiben gegeben, so waren die Ofenkartoffeln gleich mit dabei. Danke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

03.09.2013 15:09
Antworten
Geccoo

Hallo Morfel Ich habe die Spareribs ausprobiert und ich kann das nachkochen nur empfehlen. Wie im Rezept angegeben, habe ich die Spareribs im Ofen vorgegrillt, will heißen, habe Sie in Alufolie eingewickelt. Nach 30 Minuten hab ich sie dann zum braunen (und wegen der Show) auf dem Holzgrill in 5 -10 Minuten fertig gegrillt. Die Alufolie habe ich natürlich schon in der Küche entfernt. Meine Gäste und ich waren von den Rippchen begeistert. Danke für dieses tolle Rezept aus Luxemburg Geccoo

27.06.2008 08:25
Antworten
sassnach77

Ich kann mich nur anschließen das ist ein super Rezept. Habe Barbecue-Ketchup genommen das gibt noch eine besondere Note. Ich koche auch die Rippchen etwas länger vor, das liegt aber auch an der Größe der Rippchen ;-) Sie lassen sich super grillen (habe die Backofen-Version noch nicht probiert).... sehr zu empfehlen.

02.05.2008 23:04
Antworten
morfel

Hallo sassnach77 Vielen Dank für deine gute Bewertung für´s Rezept und viel Spaß noch mit der Grillsaison 2008. Gruß morfel

03.05.2008 07:44
Antworten
Gabriela39

Eigentlich bin ich immer heimlicher Nutzer und wenn in Eile bin nehme ich auch einfachhalber die mit der besten Bewertung. Da Du aber noch keine Bewertung hast und deine Sauce suuuuuuuuuuupperlecker ist und von allen Familienmitglieder ( !! ) als supergut bezeichnet wurde hier meine Bewertung für Dich. Tabasco und Nelken hatte ich nicht im haus, dass hat aber gar nichts ausgemacht. Danke für das Rezept.

22.04.2008 22:45
Antworten
morfel

Hallo Gabriela39 freut mich dass es dir und deiner Familie geschmeckt hat. Geht natürlich auch ohne Tabasco und Nelken, vor allem Tabasco ist nicht jedermanns Sache. Ich wollte noch anmerken jetzt da die Grillsaison langsam beginnt man kann die Spareribs auch auf den Rost legen, dann würde ich aber eine Garzeit von 8-10 Minuten je Seite vorschlagen. Danke für deine Bewertung Gruß morfel…

23.04.2008 07:43
Antworten