Zitronenmuffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.84
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 13.04.2008



Zutaten

für
250 g Mehl
100 g Zucker
2 TL, gestr. Backpulver
½ TL, gestr. Natron
1 Tüte/n Vanillezucker
1 Zitrone(n), ungespritzte, Saft +Abrieb
1 Ei(er)
80 ml Öl
200 g Joghurt mit Zitronengeschmack
Streusel, bunte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischen,
dann die feuchten.

In Muffinförmchen (erst Papier, dann die festen Formen) füllen, mit bunten Streuseln bestreuen und im Heißluftherd bei 160° ca. 30 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykochen

Hallo, sehr lecker sind die Muffins habe Zitronen Mango Joghurt genommen. Der Teig lässt sich super einfüllen und die Muffins sind nicht zu süss. Statt bunte Streusel habe ich diese mit Zitronenzuckerglasur versehen. LG Hobbykochen

14.02.2021 15:37
Antworten
PeachPie12

schnell, leicht, lecker!

25.07.2020 10:27
Antworten
bibibeate

Diese Muffins schmecken uns sehr gut. Ich habe einen Tipp befolgt und nach dem Backen Löcher in die Muffins gestochen und dann mit Zitronenzucker gefüllt. So sind sie herrlich zitronig Danke für das schöne und einfache Rezept. lg

20.10.2017 17:11
Antworten
xyz13

Hallo, in Ermangelung von Zitronenjoghurt habe ich "normales" weißes Joghurt genommen und noch ein Fläschen Zitronenaroma zugegeben. LG xyz13

27.09.2017 20:46
Antworten
Amura2005

Super leckere Muffins, habe ebenfalls noch etwas mehr Zitronensaft hinzugetan und die Glasur mit Zitronensaft angerührt. Meine Tochter ist total begeistert - als Zitronenkuchen-Fan. Die Muffins kommen definitiv bald wieder auf den Tisch.

14.09.2016 08:50
Antworten
Shezalittletrouble

Ich sach' nur: Schmackofatz! Werde ich definitiv wieder backen und endlich auch mal Muffins, die aufgehen und nicht einsacken. Ich muss zwar noch etwas üben, was die schöne Pilzform angeht, aber das werde ich wohl definitiv mit dem Rezept tun. Evtl. mit etwas mehr Zitronenabrieb, es darf ruhig zitroniger werden. Insgesamt ein leckeres, schön stimmiges Rezept. Danke!

05.02.2012 15:02
Antworten
FrauMausE

Hallo, bei mir sind die Muffins leicht, locker und super zitronig geworden. Ich habe anstelle der frischen Zitrone ein Päckchen "Zitronen-Finesse" vom backenden Doktor und ein wenig Zitronensaftkonzentrat benutzt. Zusätzlich noch den Zitronenjoghurt. Zitroniger gings nicht ;-) Ich werde beim nächsten Mal ein wenig mehr Zucker verwenden - was Geschmackssache ist. Diese Muffins sind jedem Zitronenfan wärmstens zu empfehlen... LG FrauMausE

04.08.2010 21:42
Antworten
mamirah24

*grins* Der backende Doktor ist ein hervorragender "Assistent",wenn man mal keine frische Zitronenschale hat. Schmeckt auch gut,wenn mal halb Zitrone/halb Orangenschale(auch vom Doktor) nimmt..... LG Mamirah

24.08.2010 21:55
Antworten
Juulee

Diese Muffins habe ich an Weihnachten gemacht. Zusätzlich habe ich noch 2 grob geraspelte Äpfel in den Teig gegegen. Absolut leckere und saftige Muffins! LG Juulee

06.01.2010 18:25
Antworten
matsedel

Hallo Mamirah, ich habe die Muffins gestern gebacken. Das Rezept hatte ich noch von deinem Thread (mit dem großen Bauer) Die Muffins waren von der Konsistenz her fluffig und locker. Was ich vermisst habe ist der Zitronengeschmack. Die Muffins schmeckten mehr wie ein gut gelungener Sandkuchenmuffin. Trotz Zugabe von Abrieb und Saft einer Zitrone sowie dem 250gr. Zitronenjoghurtbecher, schmeckten die Muffins nur schwach zitronig. Auch könnten sie für meinen Geschmack etwas saftiger sein. Nach einer Idee aus einem Rezept für Zitronenkuchen, dass im Backforum veröffentlicht wurde , könnte ich mir vorstellen, dass wenn man die Muffins nach dem Backen mit einer Nadel gleichmäßig mit Löchern versieht und dann mit einem Zitronensaft/Puderzuckergemisch bestreicht, der Geschmack evt. intensiver wird. Ich werde es nochmal ausprobieren und dann posten. LG Matsedel

13.04.2008 15:39
Antworten