Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.03.2008
gespeichert: 132 (0)*
gedruckt: 780 (1)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.01.2003
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

400 g Mehl
Ei(er)
 etwas Wasser, lauwarmes, nach Bedarf
1 EL Öl
Zitrone(n), der Saft davon
300 g Blattspinat, geputzter
1 Stück(e) Parmesan nach Bedarf
Lachssteak(s) je 120 g
200 g Krebse (Flusskrebse), küchenfertige
1/8 Liter Fischfond
1/8 Liter Sahne
1/8 Liter Weißwein (z.B. grüner Veltliner)
1 Msp. Safran
50 g Butter
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig Mehl, Eier, Öl und etwas Salz mit etwas lauwarmem Wasser verrühren, so dass ein ausrollfähiger Teig entsteht. Nach dem Ausrollen den Teig mit etwas Rundem ausstechen - ein normales Glas ist zu klein, eher eine Schüssel nehmen. Ich nehme immer ein chinesisches Schälchen.

In einem großen Topf 2 l Wasser mit etwas Salz aufkochen. 300 g geputzten Blattspinat in dem sprudelnden Wasser ca. 3 Minuten blanchieren, dabei nicht zudecken. In vorbereitetem Eiswasser abschrecken, damit der Garprozess unterbrochen wird, das Gemüse seine kräftige Farbe behält und die Vitamine nicht verloren gehen. In eine Schüssel geben. Den Parmesan reiben (Menge nach Wunsch) und unterheben. Die Masse mit Salz und Muskat würzen.

Die Lachssteaks mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und würfeln. Die Hälfte vom gewürfelten Lachs zusammen mit der Hälfte der Flusskrebse kurz anbraten (die andere Hälfte wird zum Schluss angebraten und auf den Teigtascherl garniert serviert).

Anschließend die runden Teigfladen mit der Spinatfülle und den angebratenen Wasserbewohnern füllen und zuklappen. Anschließend mit einer Gabel den Rand andrücken, damit die beim Kochen nicht aufgehen.
Die Teigtascherl zwischen 7 und 10 Minuten in siedendem Wasser ziehen lassen (wenn ihr sie zu stark kochen lasst, dann gehen sie auf). Sie sind fertig, wenn sie an der Wasseroberfläche treiben.

Für die Safranschaumsauce den Fischfond mit Wein, Safran und Rahm zur Hälfte einreduzieren lassen. Kurz vor dem Servieren die Butter zerlassen und mit geschlagener Sahne unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nun die zweite Hälfte vom gewürfelten Lachs und von den Flusskrebsen anbraten.

Die Teigtascherl portionsweise auf der Safranschaumsauce anrichten und mit der gebratenen Lachs-Flusskrebs-Mischung garniert sevieren.