Schneebällsche


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Pfälzer Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.12.2002



Zutaten

für
1.200 g Kartoffeln, festkochende
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
1 Bund Petersilie, fein gewiegt
125 g Butter
4 Ei(er)
1 EL, gehäuft Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat, gerieben
Majoran, gerebelt
2 EL Butter, zum Abschmelzen
2 Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Kartoffeln am Vortag in der Schale kochen, abpellen. Am nächsten Tag durch die Kartoffelpresse drücken. Die feingehackte Zwiebel und die feingeschnittene Petersilie in der Butter ca. 5 Minuten glasig dünsten, unter die Kartoffelmasse rühren. Nach und nach die Eier und das Mehl zugeben. Mit Salz, Pfeffer, geriebener Muskatnuss und Majoran kräftig abschmecken. Mit nassen Händen kleine Klöße formen und diese in kochendem Wasser ca.15 Minuten ziehen lassen. Es empfiehlt sich, erst einen Probekloß zu kochen. Gegebenfalls noch etwas Mehl zufügen.

Die restliche Butter in einem Pfännchen erhitzen und die Semmelbrösel darin bräunen. Über die Schneebällchen geben und servieren.

Regional eine klassische Beilage zu allen herzhaften Gerichten mit Bratensauce, z.B. Gulasch, Schweinepfeffer, Sauerbraten und Wildgerichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tiffany

Hallo habe lange nach einem Rezept gesucht der das von meiner Mutter nahe kommt. Deines ist eines davon danke Tiffany

28.03.2009 21:18
Antworten
Tiffany

Hallo habe lange nach einem Rezept gesucht der das von meiner Mutter nahe kommt. Deines ist eines davon danke Tiffany

28.03.2009 21:18
Antworten
juti

Hallo Chiara, wenn Du die Kartoffeln noch heiß durch die Presse drückst, sparst Du Dir jede Menge Muskelkraft. Und der Kartoffelteig kann dann bis zum nächsten Tag immer noch in aller Ruhe auskühlen, bevor er weiterverarbeitet wird. So mach ich es immer bei Schneebällchen :-) LG - juti

09.04.2005 23:56
Antworten
Schängel

Hallo Chiara, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Du hast ja einen Bund Petersilie in den Klösen. Hatte zuerst nur den Majoran gesehen. Gruß Schängel

18.01.2005 13:40
Antworten
Schängel

Hallo Chiara, so macht meine Mutter sie auch. Allerdings wird dort statt Majoran Petersilie verwendet. (Alte Schule) Gibt es bei uns immer zu Sauerbraten. In diese Klöse könnte ich mich reinknien. Gruß Schängel

18.01.2005 13:38
Antworten