Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.03.2008
gespeichert: 97 (0)*
gedruckt: 711 (4)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.10.2007
612 Beiträge (ø0,15/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Mehl, griffiges
200 g Butter, kalte
100 g Puderzucker (Staubzucker)
Eigelb
 etwas Zitrone(n) - Schale, geriebene
1 kg Äpfel
1 Stange/n Zimt
 etwas Zitronensaft
Eiweiß
200 g Zucker

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl zusammen mit dem Staubzucker auf ein Nudelbrett sieben und mit der kalten Butter zu einer Art Streusel verbröseln. Danach gibt man die Eigelbe und die Zitronenschale dazu und verknetet alles zusammen rasch zu einem glatten Mürbteig, den man 1 Stunde lang im Kühlschrank rasten lässt.

Währenddessen die Äpfel schälen und in nicht zu dünne Blätter schneiden. Ca. 1/2 l Wasser mit der Zimtstange und etwas Zitronensaft erhitzen und die Apfelscheiben darin ca. 2 Min. blanchieren. In einem Sieb abtropfen und erkalten lassen.

Den Teig ausrollen und auf ein vorbereitetes Backblech legen. Den Teigboden mehrmals mit der Gabel einstechen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft ca. 15 Min. hellbraun backen. Danach das Blech heraus holen und die Temperatur auf 200°C hochstellen.

Die Apfelfüllung auf den Boden geben und darauf verteilen. Die Eiweiße mit dem Zucker zu einem sehr steifen Schnee schlagen, den man auf die Apfelfüllung streicht und sorgfältig glättet. Zuletzt die Oberfläche mit Staubzucker bestäuben. Den Kuchen wieder in den heißen Backofen schieben und noch einige Minuten überbacken, bis die Schneehaube eine leichte Bräunung zeigt.