Leichter Gnocchisalat


Rezept speichern  Speichern

WW freundlich 5 P.

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.03.2008 740 kcal



Zutaten

für
250 g Gnocchi, (Fertigprodukt)
500 g Brokkoli
4 Tomate(n)
4 Scheibe/n Putenbrustaufschnitt
1 Paprikaschote(n)
2 Knoblauchzehe(n)
6 TL Mayonnaise, 5% Fett
100 g Joghurt (Magermilch-)
½ Zitrone(n), den Saft
Salz, Pfeffer
Süßstoff, flüssiger
evtl. Kräuter

Nährwerte pro Portion

kcal
740
Eiweiß
27,16 g
Fett
41,22 g
Kohlenhydr.
60,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Brokkoli ca. 5 Minuten in Salzwasser garen, dann für zwei Minuten die Gnocchi dazugeben, abgießen und auskühlen lassen.
Die Tomaten in Würfel schneiden, ebenso die Putenbrust und die Paprika.
Die Knoblauchzehen pressen und mit der Mayonnaise, dem Magermilchjoghurt, Saft der Zitrone verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken. Nach Belieben Kräuter dazu geben.

Zum Schluss alles mit den klein geschnittenen Zutaten vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Briseis80

Hallo, Ich war aufgrund Resteverwertung so ein bisschen am stöbern und hab diesen tollen Salat gefunden. Ein super tolles Rezept, mal was ganz anderes. Ich hab Kaisergemüse genommen und zusätzlich noch eine kleine Zwiebel mit hinein gegeben (wir lieben einfach Zwiebeln). Den Süßstoff habe ich weggelassen, das Dressing mit Joghurt und Knoblauch war so perfekt. Dazu gab es frisch gebackenes Fladenbrot, sehr lecker. Danke für das tolle Rezept und dafür 5*. LG

20.11.2018 06:15
Antworten
fackeldiekuechenichtab

Hat wahnsinnig gut geschmeckt! Habs nicht gesüßt - auch mein lieber Mann fand es ganz toll :)

26.09.2017 15:19
Antworten
Marygoestohollywood

Habe dieses wunderbare Rezept direkt ausprobieren müssen.. Allerdings habe ich erst zu Hause gesehen, dass mir der Naturjoghurt fehlt.. Habe ihn durch etwas Milch ersetzt und etwas mehr Majonäse genommen. Hat super funktioniert. Statt frischen habe ich auch TK-Borkkoli genommen und statt Hähnchenaufschnitt Hähnchenbrustfilet klein geschnitten und mit wenig Fett angebraten! Trotz meiner kleinen Veränderungen ein super leckeres Rezept! Mal was ganz anderes :)

22.09.2015 14:28
Antworten
-Chaya-

Hallo! Habe gestern nach einem Rezept gesucht in dem ich Reste von Brokkoli und Gnocchi verarbeiten kann. Dann bin ich auf den Salat gestoßen! Ein sehr leckeres Rezept. Den Salat gibt es ab jetzt bestimmt öfter. Liebe Grüße Chaya

01.07.2014 11:03
Antworten
Carina91

Ich habe den Salat gemacht. Leider hat er mir und meinem Freund gar nicht geschmeckt :( Aber Geschmäcker sind eben verschieden und darum würde ich das Rezept trotzdem nicht schlecht bewerten. Die Idee der Zutatenauswahl finde ich toll und super gerade für den Sommer.

07.07.2013 09:28
Antworten
Kristin1309

Hallo ! Danke für das tolle Rezept ! Ich hab den Putenaufschnitt weg gelassen und statt dessen ein Joghurt Würstchen dazu gegessen. War auch lecler. Den Salat gab es schon öfter und sicherlich auch nicht das letzte mal ! Kristin1309

09.08.2008 23:20
Antworten
funkelsteinchen

Hallo!! Schönen Dank für den netten Kommentar, aber was ist denn ein Joghurt Würstchen?? Freue mich, das der Salat so gut ankommt. Ich werde ihn morgen auch mal wieder machen. LG funkelsteinchen

11.08.2008 08:01
Antworten
Kristin1309

Hallo ! Joghurt Würstchen sind die Kalorienarmen Würstchen von Plus, aus der Serie Viva Vital. Oder auch aus der neuen Viel-Leicht Aktion von Edeka ;-) Hört sich komisch an, sind aber superlecker ! Bild kommt auch die nächsten Tage !

11.08.2008 08:57
Antworten
funkelsteinchen

Hallo Kristin!! Schönes Bild, vielen DANK!!! Lg funkelsteinchen

16.08.2008 12:29
Antworten
stefanie3

Hallo, habe gestern abend Dein Rezept ausprobiert und muss sagen: Sehr lecker. Wird es mit Sicherheit öfters bei uns geben. Vielen dank für das leckere Rezept. LG Stefanie

09.05.2008 06:24
Antworten