Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Frühling
Herbst
Dünsten
Pilze
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Chrissis Kohlrabi-Champignon-Pfanne

ww-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 153 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.03.2008 374 kcal



Zutaten

für
3 Kohlrabi
2 TL Gemüsebrühe, ohne Geschmacksverstärker und ohne Hefeextrakt
2 TL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
250 g Champignons
50 g Schmelzkäse, leicht, 11 % Fett absolut
100 g Schmand
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
374
Eiweiß
15,93 g
Fett
27,75 g
Kohlenhydr.
15,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Kohlrabi schälen, halbieren, in ca. 1 cm dicke Scheiben und diese längs in dünne Stifte schneiden. Vom zarten Kohlrabigrün etwas aufheben, waschen und grob hacken. Das Gemüse zusammen mit dem Grün in wenig Wasser mit der Gemüsebrühe leicht bissfest dünsten.

Die Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden. Die Champignons mit etwas Küchenpapier abreiben oder nach Belieben die Haut von den Köpfen schälen. Von den Stielen das Endstück abschneiden, und die Pilze in dünne Scheiben teilen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, und darin die Zwiebelringe unter Rühren glasig anbraten. Champignons zufügen und ebenfalls unter Rühren kurz anbraten. Den Schmelzkäse in der entstehenden Flüssigkeit schmelzen und die Sauce mit Schmand verfeinern. Den Kohlrabi untermischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Sehr gut passen dazu Salzkartoffeln, welche die relativ dünne Sauce sehr gut aufnehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pelznase

Heute habe ich das Rezept nachgekocht und schlecke immer noch. So lecker hatte ich es mir nicht vorgestellt. allerdings haben mir etwas mehr als eineinhalb mittelgroße Kohlrabi für zwei Portionen gereicht. Statt Schmand und Schmelzkäse (mag ich beides nicht) kam ein Becher Creme Vega dran. Und schon ist das Gericht auch noch vegan. Die Kohlrabi kamen nach den Pilzen in die Pfanne. Ohne sie vorzukochen. Brühe und alles andere dran, etwas köcheln und fertig. Dazu gab es Reis

14.01.2019 16:36
Antworten
Novacella71006

Wow, ich hätte nicht gedacht, dass Kohlrabi und Champignons so gut zusammen passen!! Ich hatte noch Ricotta im Kühlschrank und habe den dran benutzt. Wirklich sehr lecker! Danke an meine Namensvetterin Grüße Chrissi ;-)

07.11.2018 13:06
Antworten
bluemchen357

Habe das Rezept heute zum Mittagessen ausprobiert….war super lecker....wird jetzt öfter gemacht. Genau das Richtige für die Jahreszeit. LG Nicole

31.10.2018 16:02
Antworten
dwagner

Das ist mal eine Sensation, sogar meine Enkelin konnte vorher mit dem Naschen nicht aufhören. Das sind 5***** - ohne Frage!!! Gruß dwagner

08.07.2018 11:43
Antworten
Chrissi09

Och, das freut mich sehr, wenn es auch dem Enkelkind schmeckt, dwagner! Lieben Gruß, Chrissi

12.07.2018 10:44
Antworten
Apfelzweig

Hallo, wir hatten butterzarte Steaks dazu und Herr Apfelzweig wünscht sich diese Gemüsepfanne bald nochmal. Daher 5 Sterne und ein Bild ist unterwegs. Ein lieber Gruß Apfelzweig

23.04.2009 13:34
Antworten
andrea_2207

Hallo, habe dein Rezept gestern ausprobiert, hat uns sehr gut geschmeckt. Wird garantiert wiederholt!!! LG Andrea

17.04.2009 07:56
Antworten
Jesari

Sehr lecker!!! Hab jedoch den Schmand gegen Saure Sahne getauscht, um noch ein paar Kcal zu sparen... Komplett hat das ganze (ohne Beilage) pro Portion 238 kcal... Mit Kartoffeln (290gr) komm ich nun auf 442 kcal... Also super Rezept für eine Diät, die Kalorienreduziert ist!!!!

10.04.2008 11:38
Antworten
Chrissi09

Hallo Jesari, schön, dass es Dir geschmeckt hat! :o)) WW ist glücklicherweise keine Diätform, sondern eine Umstellung der falschen Ernährungs-, Bewegungs- und Verhaltensweisen hin zu gesunder Ernährung, Spaß an der Bewegung, Erkennen und Durchbrechen selbstschädigenden Verhaltens und Ersatz durch Alternativen. Alles andere schädigt auf Dauer den Stoffwechsel und den Körper. Das muss aber letztendlich Jeder für sich entscheiden. ;o) Diät hört sich immer nach Selbstkasteiung und wenig Spaß am Essen an. Das ist nix für mich, denn ich mag gerne genussvoll leben und essen. Und als Krönung dann dadurch auch noch was an Gewicht verlieren... Trotzdem vielen Dank für Deinen Kommentar. :o) Lieben Gruß, Chrissi

10.04.2008 19:25
Antworten
Flim-Flam

ganz Deiner Meinung Crissi, habe noch nie so oft gekocht wie in den letzten Jahren, ich lebe "low carb". Für die 3 vorgeschlagenen Mahlzeiten kommt nur noch "Klasse statt Masse" auf den Tisch. Meiner Frau hat sich noch nie beschwert über das "Diätessen" (ich koche). Das Mädel ist schlank und nimmt nicht zu. Also ißt sie zusätzlich Kuchen, Eis, Chips etc. wenn sie darauf Appetit hat. Stört mich nicht. Nur das ich den Bierkonsum runterfahren mußte bedauere ich etwas. Gruß aus Berlin-Neukölln - Flim-Flam P.S. koche gerade Dein Rezept zum 4. Mal nach. "Aber bitte mit Sahne!"

22.12.2018 16:54
Antworten