Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.03.2008
gespeichert: 57 (0)*
gedruckt: 608 (1)*
verschickt: 14 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 10.02.2007
3.176 Beiträge (ø0,72/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Äpfel, leicht säuerlich
50 ml Fischfond
50 g Pistazien, fein gemahlen
800 g Seeteufelfilet(s)
Zitrone(n), davon der Saft
8 Scheibe/n Frühstücksspeck
6 EL Öl (Nussöl)
  Salz und Pfeffer
 evtl. Schnittlauch

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 842 kcal

Einen Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und dann in Stücke schneiden. Den Fischfond erhitzen und die Apfelstücke darin 3 Minuten dünsten, pfeffern und einen Teil der gemahlenen Pistazien untermischen.

Den Fisch abwaschen und trocken tupfen. Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Gleichmäßig und leicht überlappend mit dem Speck belegen. Vorsichtig umdrehen und auf der Unterseite die Apfel-Pistazien-Masse verteilen. Nun den Speck komplett um den Fisch legen und mit Küchengarn fest umwickeln.

Die Seeteufelfilets in eine feuerfeste Form setzen. Mit 4 EL Nussöl beträufeln und bei 160° im Backofen ca. 15 Minuten backen.

Zwischenzeitlich die übrigen Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen. Nun beide in hauchdünne Scheiben schneiden. Das restliches Nussöl mit den restlichen Pistazien verrühren. Die Fischfilets nach den 15 Minuten mit den Apfelscheiben belegen und mit der Öl-Pistazienmischung bestreichen. Nun noch einige Minuten gratinieren.

Auf Tellern anrichten und evtl. mit Schnittlauch garnieren.