Hähnchenbrust in Zwiebelsahne


Rezept speichern  Speichern

schnell und einfach aber gut

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (264 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.03.2008



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s)
3 Zwiebel(n), rot, geschält, in Ringe geschnitten
200 ml Sahne, flüssig
150 ml Crème fraîche
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
Cayennepfeffer
Butterschmalz, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Hähnchenbrust mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und in einer Pfanne in heißem Butterschmalz von beiden Seiten anbraten.
Nun in eine gebutterte Auflaufform geben und abdecken.
In derselben Pfanne die in Ringe geschnittenen Zwiebel geben und gut anschmoren, dass sie Farbe bekommen.
Die fertige Zwiebel über die Hähnchenbrust geben. Sahne und Créme fraíche miteinander verrühren, gut würzen und über das Ganze geben. Den Backofen auf 180° vorheizen und 20-25 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

steufa47

Sehr lecker. In meiner Family essen das immerhin 4 von 5!

05.04.2021 18:00
Antworten
gabi84

Hallo, kann man das am Vorabend vorbereiten und erst am nächsten Tag in den Ofen schieben? LG, Gabi

27.01.2021 18:21
Antworten
Miiala

Perfekt! Ich hab genau nach Rezept gekocht, lediglich den Cayennepfeffer hatte ich nicht da. Stattdessen habe ich ein bisschen Paprikapulver genommen. Bis auf etwas Reis, den wir dazu gegessen haben, ist nichts übrig geblieben. Das Rezept wandert direkt in meine Lieblingsrezeptesammlung :)

10.01.2021 19:52
Antworten
Mel_aus_HH

Das gehört ab sofort zu meinen neuen Lieblingsrezepten und -gerichten! Habe dein Rezept vor vier Tagen zum ersten Mal (mit kleinen Abwandlungen) nachgekocht und bin immer noch aus dem Häuschen. :-) Habe Cayennepfeffer durch Paprika edelsüß ersetzt und die Creme Fraiche durch Frischkäse und mit den Zwiebeln noch je zwei Knobizehen und Paprikaschoten angedünstet und der Sauce beigegeben. Zusätzlich habe ich an die Sahnesauce noch Rosmarin und Thymian gegeben. Das Ergebnis war der Hammer, das Fleisch war unglaublich zart und wird beim nächsten Mal genauso wieder gemacht. Vielen Dank für das tolle und gelingsichere Rezept!

02.01.2021 22:12
Antworten
Baby-Biggi

Am 08.05.2011 14:57 hab ich es wohl zum ersten mal kommentiert, und seitdem auch schon zigmal wieder gemacht. Ich würze es zusätzlich mit etwas Gemüsebrühe, sowie mit Rosmarinpulver, und es ist jedemal ein Traum. Heute gab es das auch wieder und alle waren begeistert. Wozu braucht man da noch Tütenware?

08.11.2020 15:44
Antworten
s-fuechsle

Hallo Bezwinger, gleich wird es bei uns deine Hähnchenbrust in Zwiebelsahne geben. Es duftet schon so herrlich in der Küche. Statt Sahne habe ich Milch und statt Crème fraîche, Schmand genommen :-). Das spart Kalorien. Als Beilage gibt es Jasmin Reis. Das schöne an diesem Blitzgericht, die Küche ist auch gleich wieder sauber ;-)! Melde mich zwecks Beurteilung später wieder. Viele Grüße, s-fuechsle

03.01.2010 19:43
Antworten
lindachen

Das Rezept hält was es verspricht: schnell und einfach- aber gut! Kann ich mir auch gut als "Gästeessen" vorstellen, weil es wirklich schnell geht... LG, Lindachen

27.10.2009 12:51
Antworten
LeiaKarina

Megalecker und schnell gemacht. Ich habe allerdings Gemüsezwiebeln verwendet, da ich nichts anderes im Haus hatte. Ebenfalls habe ich versucht ein paar Kalorien einzusparen und habe Sahneersatz und Milch für die Sauce verwendet. Dazu gabs Reis bei uns. Vielen Dank für dieses tolle Rezept! LG Leia

25.09.2009 21:20
Antworten
syto

Auch von mir 5 Sterne. Unsere familie war begeistert. Habe allerdings statt Sahne und Creme Fraiche saure Sahne und Soja Sahne verwendet um ein wenig fett einzusparen. Danke für dieses tolle Rezept.

14.09.2009 13:40
Antworten
Thanasima

Total lecker! 5 wohlverdiente Sterne! Rezept ist gespeichert und gibt es nun öfter, weil es wirklich klasse ist. Liebe Grüße, thanasima

04.02.2009 21:01
Antworten