Hauptspeise
Nudeln
Vegetarisch
Suppe
spezial
raffiniert oder preiswert
Eintopf
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Cremige Bohnensuppe mit Tagliatelle

Achtung: Bohnen müssen über Nacht einweichen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.03.2008 420 kcal



Zutaten

für
200 g Bohnen, getrocknete (z. Borlotti- oder weiße )
2 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
2 große Möhre(n)
2 Stange/n Staudensellerie
3 Zweig/e Rosmarin . kleine
2 EL Olivenöl
200 g Bandnudeln
1 EL Gemüsebrühe, instant
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten
Bohnen über Nacht in 1 1/4 L Wasser einweichen lassen.

Am nächsten Tag Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Gemüse schälen bzw. putzen und waschen. Möhren in Scheiben schneiden, Sellerie fein würfeln. Rosmarin waschen und trocken tupfen.

1 El Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Gemüse und 1 Rosmarinzweig darin unter Rühren andünsten. Bohnen samt Einweichwasser zufügen und aufkochen. Zugedeckt 1,5 - 2 Stunden köcheln, bis die Bohnen weich sind.

Tagliatelle in kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten garen. Abtropfen lassen.

Brühe in die Suppe rühren. Rosmarinzweig entfernen. Etwa die Hälfte der Bohnen und Gemüse herausheben. Suppe pürieren. Nudeln, Bohnen und Gemüse wieder in die Suppe geben und erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rest Rosmarin grob hacken.
Suppe anrichten, mit Rosmarin bestreuen und mit 1 - 2 El Olivenöl beträufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, ein Klassiker, so gehört eine ordentliche Minestra. Ich habe das Rezept mit Borlottibohnen und kurzen breiten Röhrennudeln gekocht, die sind in der Suppe leichter zu löffeln als Tagliatelle. Das wichtigste ist das rohe Olivenöl auf dem Teller, etwas frisch geriebener Parmesan geht auch. Danke fürs Einstellen! parmigiana

28.11.2017 18:30
Antworten