Latte Macchiato von der Karotte mit Garnelen - Spieß


Rezept speichern  Speichern

sehr edel, für Menüs geeignet, Suppe kann vorbereitet werden, anrichten à la minute

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.03.2008



Zutaten

für
12 Garnele(n)
Vanille - Salz
Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Olivenöl, zum Marinieren
500 g Karotte(n)
Zucker
150 ml Milch
20 g Butter, kalte
100 ml Öl, (Erdnussöl)
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Garnelen schälen und entdarmen. Dann waschen und trocken tupfen. In etwas Olivenöl mit Pfeffer marinieren.

Karotten waschen und schälen, in Salzwasser weich garen. Beim Abgießen das Kochwasser auffangen. Die Karotten mit 500 ml Kochwasser pürieren und mit Salz, Zucker und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Wenn die Konsistenz nicht gefällt, die Masse durch ein Sieb streichen.

25 ml vom Kochwasser mit Milch und 2 EL Karottenpüree erhitzen, die kalte Butter unterschlagen. Dann das Erdnussöl zufügen und mit dem Pürierstab aufschäumen.

Die Garnelen aus der Marinade nehmen, mit Vanillesalz würzen und kurz in einer Pfanne braten. Pro Gast drei Garnelen auf einen Spieß stecken.

Das heiße Püree in Gläser oder gläserne Suppentassen füllen, den Schaum obenauf geben und den Latte Macchiato mit dem Garnelen-Spieß garnieren. Sofort servieren.

Das Karottenpüree kann vorbereitet werden und am nächsten Tag erwärmt werden. Wem der Geschmack zu wenig intensiv ist, der kann noch frisch gepressten Karottensaft dazugeben. Der Schaum und die Garnelen sollten kurz vor dem Servieren zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, das war ein gelungener Einstieg ins Menü. LG käsespätzle

04.08.2018 12:02
Antworten
Dietu

wir haben zu valentinstag diese einfach fantastische Vorspeise zubereitet. sie ist aromatisch und wirklich ausgewöhnlich. Sterne Niveau.

24.02.2016 20:22
Antworten
fuku

Hallo, ich könnte mir vorstellen die Karottensuppe durch das Anrösten von Zwiebelwürfelchen und gehackten Ingwer noch ein wenig zu verfeinern (vor dem Pürrieren). Was sagst du dazu? Oder verträgt sich das dann mit den Garnelen und dem Vanille-Salz weniger? Lg, Funda

09.01.2016 12:38
Antworten
Maggie48

Hallo bushcook, ich habe gestern Abend diese geniale Vorspeise als ersten Gang zum Hochzeitstag Menü gemacht. Wir fanden sie sehr sehr lecker und außerdem dekorativ. Die Möhren habe ich zuerst in Butter und Honig angedünstet und dann in Salzwasser gekocht. Das Öl im Milchschaum habe ich mir gespart ( der Kalorien wegen ), dafür einen kleinen Schuss Sahne zugegeben. Ich vergebe für dieses tolle Rezept 5 Sterne. LG Margret

01.10.2013 10:35
Antworten
LoLomitdoppel-O

Super Rezept ! War das erste Menü für das Geburtstagsessen meiner Mutter! Ist bei allen Gästen super angekommen =)

29.01.2012 13:40
Antworten
utebr2002

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Ich war mir beim Schaum nicht ganz sicher, welche Konsistenz der vor dem Aufschlagen haben muß. Ich vermute, meiner war schon etwas fest ... Im Ergebnis fand ich, dass es eher wie eine Mousse geworden war und doch sehr ölig schmeckte. Schaumig, bzw. fluffig war er nicht. Vielleicht habt ihr ja noch einen Tipp für mich, weil ich das Rezept gerne für ein Dinner machen möchte. Ich würde mich freuen, über Antwort. lg ubr

22.02.2009 12:44
Antworten
Kroatina

Danke das ist genau mein geschmack ,weil ich ein Naar von Garnellen bin ""hmm"" und dann noch mit der Karotte dazu PERFEKT Supper Lecker nur ein Bißchen sahne mehr sagt meine Tochter !! Mache es bestimmt öfter . Liebe Grüße Kroatina

25.12.2008 19:21
Antworten
tzara

ein tolles rezept, ich bin schwer begeistert! zubereitung, zeit, komposition- alles *****5 sternchen. das werde ich auf jeden fall in mein repertoire aufnehmen. danke! tz***

13.11.2008 00:34
Antworten
waldkönigin

Hallo, hab deinen Karotten Latte Macchiato heute als ersten Gang zu einem Candle Light Dinner serviert. Es kam sehr gut an. Habe in das Karottensüppchen noch einen Hauch Passionsfrucht gegeben. So war es nicht zu arg karottig. Lässt sich gut vorbereiten, ist simpel und geht fix und bedarf keiner aussergewöhnlicher Zutaten, sodass es durchaus auch mal als "Notfallsuppe" bei überraschendem Besuch herhalten kann (:-)) Viele Grüße

03.07.2008 21:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ganz besonders köstlich! Ein wunderbares Rezept, Bushcook! :-)

05.04.2008 00:01
Antworten