Bewertung
(22) Ø4,21
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
22 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2008
gespeichert: 1.179 (0)*
gedruckt: 4.353 (24)*
verschickt: 84 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.07.2006
20.348 Beiträge (ø4,41/Tag)

Zutaten

12  Garnele(n)
  Vanille - Salz
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
  Olivenöl, zum Marinieren
500 g Karotte(n)
  Zucker
150 ml Milch
20 g Butter, kalte
100 ml Öl, (Erdnussöl)
  Salz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Garnelen schälen und entdarmen. Dann waschen und trocken tupfen. In etwas Olivenöl mit Pfeffer marinieren.

Karotten waschen und schälen, in Salzwasser weich garen. Beim Abgießen das Kochwasser auffangen. Die Karotten mit 500 ml Kochwasser pürieren und mit Salz, Zucker und schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Wenn die Konsistenz nicht gefällt, die Masse durch ein Sieb streichen.

25 ml vom Kochwasser mit Milch und 2 EL Karottenpüree erhitzen, die kalte Butter unterschlagen. Dann das Erdnussöl zufügen und mit dem Pürierstab aufschäumen.

Die Garnelen aus der Marinade nehmen, mit Vanillesalz würzen und kurz in einer Pfanne braten. Pro Gast drei Garnelen auf einen Spieß stecken.

Das heiße Püree in Gläser oder gläserne Suppentassen füllen, den Schaum obenauf geben und den Latte Macchiato mit dem Garnelen-Spieß garnieren. Sofort servieren.

Das Karottenpüree kann vorbereitet werden und am nächsten Tag erwärmt werden. Wem der Geschmack zu wenig intensiv ist, der kann noch frisch gepressten Karottensaft dazugeben. Der Schaum und die Garnelen sollten kurz vor dem Servieren zubereitet werden.