Wirsing-Gratin mit Kartoffelkruste


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.03.2008



Zutaten

für
1 kleiner Wirsing
2 Zwiebel(n)
400 g Leberkäse
½ Liter Milch
1 TL Brühe, instant
½ TL Senf
750 g Kartoffel(n), vorgegarte
Salz und Pfeffer
n. B. Butter oder Öl
Muskat
Majoran
2 EL Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Zwiebeln schälen und zusammen mit dem Leberkäse würfeln. Beides in heißer Butter oder heißem Öl anbraten. Dann in eine Auflaufform geben.

Den Wirsing putzen und in Streifen schneiden. In dem Bratenfett von Leberkäse und Zwiebeln anrösten. Den Wirsing mit 2 TL Mehl bestreuen und dann mit der Milch ablöschen. Jetzt die Brühe und den Senf einrühren und ca. 10 Min. köcheln lassen. Zu dem Leberkäse in die Auflaufform geben und mit Pfeffer, Salz und Muskat kräftig würzen.

Die schon vorgegarten Kartoffeln pellen und in feine Scheiben schneiden, dann dachziegelartig auf dem Kohl verteilen. Etwas Butter schmelzen und die Kartoffeln damit bestreichen. Noch einmal mit Pfeffer und Salz würzen und mit Majoran bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 50 Min. goldbraun backen.

Dazu ein kühles Bier reichen, das löscht den Durst!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Elsnadel, danke für den erneuten Hinweis! Die Zwiebeln stehen jetzt in der Zutatenliste. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

22.11.2020 17:02
Antworten
elsnadel

Hallo suchte nach einem schnellen Rezept für Wirsing. Habe deines hier gefunden. Habe anstelle von Leberkäs Schweinsbratwürstel ( ähnlich den Nürnbergern) genommen. In Scheiben geschnitten und mit einer kleingeschnittenen Zwiebel kräftig angebraten. Die gekochten Kartoffeln mit der Röstireibe geraspelt und noch etwas Käse darüber gestreut. 30 Min bei 180 Grad reichten volkommen. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Wird es öfter geben! Sehr lecker!!! Es wäre wirklich schön, wenn die Zwiebeln auch im Rezept stehen würden. Kann man das überhaupt noch ändern?? Grüße Elsnadel

22.11.2020 15:48
Antworten
Kochskater

Ich bin Wiederholungstäter. Dieses Mal habe ich den Leberkäse durch gewürfeltes Kassler ersetzt, kam auch sehr gut an. Gruß, der Kochskater PS: die Anzahl der Zwiebeln fehlt immer noch in den Zutaten....

02.01.2019 21:55
Antworten
Kochskater

Ela, ist Dir übrigens aufgefallen, dass bei den Zutaten die Anzahl der Zwiebeln fehlt? Ich habe übrigens 4 mittelgroße genommen. der Kochskater

19.01.2017 07:43
Antworten
elaper11

Das freut mich sehr. Danke für die Bewertung Gruß Ela

16.01.2017 16:33
Antworten
Kochskater

Wir hatten es heute zum Mittag und Allen hat es gefallen. Ich habe auch die Variante mit rohen, geriebenen Kartoffeln gemacht, sehr lecker. Bild folgt. Liebe Grüße, der Kochskater

15.01.2017 15:37
Antworten
kaa-fee

Ich liebe diesen köstlichen Winterauflauf! Die beste Art, Wirsing zu genießen! Ich nehme übrigens rohe Kartoffeln, die ich in dünne Scheiben schneide oder raspele. Die Backofenzeit bleibt trotzdem gleich! Sie werden, ähnlich wie beim franz. Kartoffelgratin herrlich knusprig.

30.12.2011 15:47
Antworten