Ferrero - Rocher - Torte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Backen

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (151 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 04.03.2008



Zutaten

für
1 Tortenboden (Wiener Biskuitboden, heller, hoher, 3-teilig)
4 Becher Sahne
2 Pkt. Konfekt (Ferrero Rocher)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Von den Rocher 6 Stück für die Dekoration beiseite legen.

Die restlichen Rocher in eine Schüssel geben und zerkleinern. 3 Becher Sahne steif schlagen und mit der Rochermasse vermischen. Den Rocher-Sahne-Mix in drei Portionen teilen und jeweils auf die drei Tortenböden verteilen. Auch den obersten Boden damit bestreichen. Die Böden zusammensetzen.
Den letzten Becher Sahne steif schlagen und damit den Rand bestreichen sowie etwas für die Dekoration übrig lassen. Die 6 beiseite gelegten Rocher nun halbieren und oben auf dem Tortenrand verteilen (das ergibt dann 12 Tortenstücke). Mit der restlichen Sahne nach Bedarf verzieren. Bis zum Verzehr kalt stellen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sarahfuchs

Hallo, habe den Tortenboden selbst gemacht und zu der Sahne-Rochet-Creme noch eine Pkg. Zartbitter-Schokoraspeln dazu gegeben. Einfach nur lecker! Habe immer nur sehr aufwendige Torten gemacht. Dieses Rezept beweist, dass das nicht sein muss! Danke! Lg, Sarah

21.05.2022 14:29
Antworten
jonathan_ls_matz

Kann man auch super mit Giotto machen. Dann muss man halt 2 Giotto für ein Ferrero Rocher nehmen. Super Lecker!!

17.05.2022 16:17
Antworten
Gernkocher80

Hallo zusammen, die Tortenbilder mit der Kuvertüreschicht sehen sehr appetitlich aus. Wie hält die, wenn auch auf der obersten Schicht die Rochemasse ist? Da fließt doch alles runter. Oder habt ihr dann als letztes nur einen Biskuitboden darauf gelegt? Lieben Dank für einen Tipp.

09.04.2022 12:09
Antworten
josie1208

Hallo Gernkocher80, vielleicht verstehe ich die Frage falsch, aber ich antworte einfach einmal. Ich mache gerne eine Ganache (Mischung aus Schokolade und Sahne 1:1) und gieße sie über Torten, von denen ich finde, es könnte sie abrunden. So auch hier. Tatsächlich läuft es dann runter, was auch auf anderen Bildern anderer Tortenbäcker so ersichtlich ist. Ich persönlich mag das. Auf meiner obersten Schicht habe ich die Rocher-Sahne, gieße dann die Ganache drüber, lasse etwas aushärten (bleibt in dem Fall cremig) und dekoriere dann später. Eine Kuvertüre wird vermutlich fester, das habe ich noch nicht probiert. Liebe Grüße

15.04.2022 04:53
Antworten
josie1208

Mein Lieblingsmann bekommt zum Geburtstag immer eine Torte. Im Urlaub konnte ich nicht backen und suchte nach einer exklusiv aussehenden einfachen Torte. Gesucht, gefunden, gezaubert. Damit es etwas schmackiger wird, bestrich ich jede Schicht mit einem großzügigen Löffel Nutella. Anders als im Rezept nutzte ich zwei komplette Packungen Rocher für die gesamte Menge Sahne und gab einen Schuss Baileys mit in die Masse. Die Torte schmeckte auch noch am dritten Tag supergut. Dankeschön für das tolle Rezept. Wird wiederholt!

07.04.2022 14:57
Antworten
Bonnie86

Hallöchen, habe diese Torte zu meinem Geburtstag gebacken und damit die Hälfte der Gäste enttäuscht, die nicht schnell genug waren sich ein Stück zu sichern. Es war der Erfolg des Abends, vielen vielen Dank für das Rezept! Ich hab allerdings 3 Packungen Rocher gekauft und die Torte mit ganzen Rochers dekoriert, 14 drumrum und 1 in der Mitte, auf Sahnehäubchen. LG Bonnie86

22.09.2009 11:30
Antworten
Cynthia2552

Hallo. Wieviel Rocher sind in einer Packung? LG

09.04.2019 13:48
Antworten
harris

Hallo, diese Torte ist schnell und richtig gut! Wurde gestern als Festtorte sehr gelobt. Vielen Dank für das schöne Rezept! lg harris

26.12.2008 19:52
Antworten
Kochdummi

Hallo, ich habe noch etwas Kakao("Kaba")-Pulver in die Sahne-Rocher-Mischung gegeben, das machte es einen ganz feinen Hauch schokoladiger. Die vier Becher Sahne habe ich alle zusammen verbraucht und für die Dekoration und das Bestreichen des Randes die fertige Mischung genommen, das klappte auch gut. Eine schnelle und superleckere Torte, die gar nicht so mächtig ist, wie es das Grundprodukt vermuten ließe! Vielen Dank für das schöne Rezept! LG, Kochdummi

19.11.2008 21:45
Antworten
kristalla

Hallo bluemoon, diese Torte habe ich zum Geburtstag bekommen. Genau das Richtige für "Nichtbäcker", wie meine Tochter. Danke für das Rezept. LG, Kristalla

15.04.2008 19:20
Antworten