einfach
Festlich
Frucht
Kinder
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paradies - Äpfel

klasse vorzubereiten, sehr schön als Mitbringsel, simpel!

Durchschnittliche Bewertung: 2.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.03.2008



Zutaten

für
6 Äpfel, z. B. Delicious, rot oder gelb
700 g Zucker
2 TL Zitronensaft, frisch gepresst
n. B. Lebensmittelfarbe, rot oder grün
n. B. Süßigkeiten (Liebesperlen)
n. B. Mandel(n) (Mandelblättchen)
n. B. Mandel(n), gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Außerdem werden kleine Holzspieße oder -stöckchen (aus dem Wald) und rotes Geschenkband benötigt.

Die Äpfel abwaschen, trocken tupfen. Die gesammelten und auf eine Länge gekürzten Stöckchen hineinstecken. Auf einem Backblech oder Tablett das Backpapier auslegen, zur Seite stellen.

In einem möglichst hohen Topf den Zucker zusammen mit der Lebensmittelfarbe und dem Zitronensaft zum Kochen bringen. Vorsicht brennt schnell an! Nun die Äpfel möglichst zügig durch die Zuckermasse ziehen, abtropfen lassen.

Nun wahlweise kurz durch die Mandeln oder Liebesperlchen tupfen, auf das Backpapier stellen und trocknen lassen. Danach die Stöckchen mit einer roten Schleife verzieren. Trockenzeit: Ca. 10 Min.

Wenn ihr die Äpfel als Mitbringsel mitnehmen wollt, könnt ihr diese einzeln in kleine selbst gebastelte Tüten aus Backpapier einschlagen: So kleben sie nicht an!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AlexDarcy

Ich habe die Äpfel schon öfter für meine Kidi´s gemacht, allerdings mit Wasser statt Zitronensaft. Bei mir halten sie auch immer nur ein paar Stunden, dann wird der Zucker trübe und schließlich verflüssigt er sich. Nun essen wir die Äpfel immer gleich.

18.07.2012 20:42
Antworten
fenchelhexe

Hallo! Die Äpfel sahen bei mir am ersten Tag super aus, wie von der Kirmes! :-/ Am zweiten Tag hatte sich der gesamte Zuckerlack selbständig gemacht und war vom Apfel vollständig heruntergelaufen. Eine Mega-Schweinerei... Ein Glück habe ich sie nicht verschenkt. Die Äpfel sind vollständig trocken gewesen und am ersten Tag war der Zuckerlack auch völlign hart und klebte kaum. Hat jemand einen Tip? Oder sind die Dinger zum Sofort-Verzehr? Wenn man den Aufwand betrachtet sollte man doch ein paar mehr machen, oder? LG fenchelhexe

08.09.2009 11:00
Antworten
karin1903

Wie man evtl an den Fotos sieht, ist es uns nicht so ganz super gelungen, war aber auch der 1. Versuch. Das ganze ist geschmacklich auch noch nicht so gut wie die Äpfel, die ich auf der Kirmes kaufe. Vielleicht hat jemand noch nen Tip wie ich das ganze besser hinbekommen könnte? Habe ich es verbrannt? Ich glaube nicht...

23.08.2009 03:28
Antworten