Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Snack
Resteverwertung
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Florentiner Spinat - Maultaschen

Hauptspeise für 2; Snack oder Vorspeise für 6-8 Personen

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 01.03.2008



Zutaten

für
1 EL Butter oder Öl
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 große Knoblauchzehe(n), fein gehackt
500 g Spinat, frischer, junger (ersatzweise TK-Blattspinat)
6 m.-große Maultaschen, etwa 500 g, selbst gemacht oder gekauft, evtl. mehr
1 EL Butter
1 EL Mehl, gehäuft
1 Tasse Milch, fettarm oder Brühe
Brühe, gekörnte
Meersalz
einige Tomate(n) oder Cocktailtomaten - nach Vorrat
1 Handvoll Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Sesam oder Nüsse
1 Handvoll Kräuter, frisch: Basilikum, Petersilie, Rucola, Bärlauch - nach Vorrat
1 Handvoll Parmesan, grob geriebener oder Grana oder Pecorino

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebel und Knoblauch in feinen Würfeln in wenig Butter oder Öl in einer ofengeeigneten Pfanne hellgelb braten. Den verlesenen, gewaschenen Spinat dazugeben, zugedeckt zusammenfallen lassen (ca. 1 Minute). Die Maultaschen darauf ausbreiten. Bei 170° in den Ofen geben.

Währenddessen die Béchamel bereiten: Butter schmelzen, Mehl darin glatt rühren und kurz anschwitzen, mit kalter Milch oder Brühe unter Rühren mit dem Schneebesen aufgießen, 1 gute Minute köcheln lassen, dabei rühren. Mit gekörnter Brühe und Meersalz abschmecken, nicht zu stark, da der Käse noch Salz mitbringt. Die Tomaten würfeln.

Die Pfanne aus dem Ofen nehmen, grob geriebenen Käse, Kräuter, Kerne und Tomatenwürfel auf den Maultaschen verteilen, mit der Béchamel übergießen und im Ofen goldbraun überbacken.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Ich war mit dem Ergebnis sehr zufrieden, fand aber die Ablaufbeschreibung unzureichend. Die Maultaschen habe ich nicht vorgegart und deshalb in Scheiben geschnitten. Für die Bechamelsauce fand ich 1 min Garzeit nicht ausreichend und habe sie etwa 8 min unter Rühren simmern lassen. Die vorgesehene Backzeit geht aus dem Rezept nicht hervor. Ich habe im Dampf gebacken und dafür folgende Garparameter angewendet: 130°C - 75% Feuchte - 15 min 200°C - 30% Feuchte - 15 min. LG Carrara

06.02.2017 09:58
Antworten
cashia

Mein Freund liebt Maultaschen, und das ist ne gute Idee um die mal etwas anders zu servieren - Bild kommt ! Es war sehr lecker!

20.01.2012 15:18
Antworten
carrara

Hallo, da merke ich doch wieder, dass ich nie ne akzeptable Schwäbin geworden wäre ---- ich blicke es nicht. Die Maultaschen sind ja nicht vorgegart --- oder doch? Und wenn ich sie mit dem Spinat in den Ofen gebe, werden sie doch trocken --- oder nicht? Hängt vielleicht ein wenig davon ab, wie lange ich die Bechamelsauce koche -- aber ein bisschen Zeit braucht die ja. Ich glaube, ich vertage das ganze mal --- so klappt das bei mir nicht. LG Carrara

04.01.2012 16:57
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hanna_H, danke für Deine Begeisterung, die Sterndl und den freundlichen Kommentar, LGvPietra

07.08.2011 23:44
Antworten
Hanna_H

Sensationell leckeres Rezept!! Mal was ganz anderes und unheimlich lecker! 5***** und ein großes DANKE von mir :-)

07.08.2011 16:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Jazzy-Loona, dank Dir lieb für den begeisterten Kommentar und die Sterndl, freut mich sehr, dass sie Euch geschmeckt haben. LGvPietra

13.11.2009 19:13
Antworten
Jazzy-Loona

Also ich kann einfach nichts anderes schreiben als das dieses Rezept einsame Spitze ist!!! Mein Mann hat sich gestern 3x Nachschlag geholt und ich konnte auch nicht genug davon bekommen! Wenn wir das nächste mal für unsere Freunde kochen, dann gibt es bestimmt dies als Hauptspeise. Danke für das Rezept!!! Liebe Grüße

08.11.2009 11:32
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Elisa, das ist auch ne gute Idee, dann gehts noch schneller. Frischer Spinat braucht nur gern etwas Bindung. Danke für den lieben Kommentar und die Sterndl. Freut mich, wenn's Euch geschmeckt hat. Liebe Grüßle von Pietra

09.04.2008 13:51
Antworten
elisa2208

Das Rezept ist wirklich gut. Habe die Bechamelsoße weggelassen und stattdessen eine Saure-Sahne-Gemüsebrühe-Mischung über den Auflauf gegossen. Werde ich sicher bald wieder machen.

08.04.2008 18:24
Antworten