Backen
Kinder
Kuchen
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Multivitamin - Muffins

frisch und saftig

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 07.03.2008



Zutaten

für
150 ml Saft (Multivitaminsaft)
1 Pck. Aroma (Orangenschale)
100 ml Öl, z. B. Rapsöl
250 g Mehl
120 g Zucker
1 EL Backpulver
1 Prise(n) Salz
2 Eiweiß
1 Banane(n), reif, zerdrückt
5 EL Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
In einer Schüssel den Saft, die Orangenschale und das Öl vermischen. In einer anderen Schüssel das Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und die Kokosraspeln vermischen. Das Eiweiß steif schlagen und mit der zerdrückten Banane unter die Mehlmischung rühren.

Papierförmchen ins Muffinblech setzen. Den Teig einfüllen und in den vorgeheizten Backofen (200°C) geben. Ca. 25 Min. backen.

Die Muffins schmecken einen Tag durchgezogen noch besser. Andere Säfte kann man auch probieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JuniaJakob

Hallo! Habe die Muffins heute gebacken. Die Konsistenz war ganz gut, vom Geschmack war ich etwas enttäuscht. Hatte sie mir aufgrund des Multivitaminsaftes fruchtiger und exotischer vorgestellt. Wir fanden sie so ganz lecker, aber ehrlich gesagt auch ein bisschen langweilig. Beim nächsten Mal werde ich noch etwas zusätzliches Obst in den Teig geben, Mango oder so. Das passt bestimmt gut dazu. Danke für das Rezept! Viele Grüße und ein Foto sendet JuniaJakob

09.04.2015 17:48
Antworten
muffinfee

Hallo NanoD, das mit dem Eiweiß kann ich nicht sagen, da ich immer Ei-Ersatz nehme. Die Banane zerdrücke ich mit der Gabel, bis sie richtig "matschig" ist. Das kommt darauf an, ob man lieber Stückchen haben will oder nicht, ist eigentlich egal. Gruß Muffinfee

25.07.2009 14:35
Antworten
NanoD

Hallo ihr Lieben ! Ich hab unter einem anderen Muffin rezept gelessen, dass wen man das Eiweiß steif unter den Teig rührt der Teig trocken wird, stimmt ihr da zu ? Und wie zerdrückt ihr die Banane ? Mit einer Gabel oder muss das so ein richtig freines Muss werden ? Danke im vorraus.

22.07.2009 01:03
Antworten
muffinfee

Hallo claudia-blue, freut mich, daß dir das Rezept gefällt. Übrigens: Statt Ei oder Eiweiß nehme ich immer Ei-Ersatz (gibts im Reformhaus), das gelingt auch immer! Gruß Muffinfee

09.06.2009 16:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe gestern auf die Schnelle was zum verwerten von zwei Eiweiß gefunden... Und was soll ich sagen?Schnell gemacht,superlecker und sehr schön aufgegangen... 4 Sterne!

08.06.2009 13:25
Antworten
muffinfee

Hallo dorchen, ich hab ja (endlich) schon eine Mail an Dich geschickt, aber hier noch mal an alle: ein EL ist richtig, aber nicht gehäuft, sondern gestrichen. Also nicht sooo viel. Gutes Gelingen wünscht Euch Muffinfee

02.04.2008 19:51
Antworten
dorchen2804

Hallo Muffinfee, wirklich einen Esslöffel Backpulver ? Das Rezept klingt sonst sehr gut und ich würde es gerne ausprobieren. Gruß - dorchen

09.03.2008 10:01
Antworten