Vegetarisch
Vegan
Asien
Basisrezepte
Dips
Frucht
Gemüse
Haltbarmachen
Saucen
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tomaten - Zwiebel - Chutney

leckerer Dip zu indischen Speisen wie Currys etc.

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 01.03.2008



Zutaten

für
1 ½ kg Tomate(n), frische, in Stücke geschnittene
½ kg Zwiebel(n), gewürfelte oder in Ringe geschnittene
3 Knoblauchzehe(n), fein geschnittene
125 g Rosinen
375 ml Essig (Weinessig)
½ kg Zucker
½ EL Mehl oder Speisestärke
3 EL Senf, scharfer
1 EL Currypulver
1 EL Chilischote(n), geschrotete oder grob gemahlene
1 TL Kurkuma
1 TL Ingwerpulver
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
2 EL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Ruhezeit ca. 480 Min. Gesamtzeit ca. 510 Min.
Die Tomaten, Zwiebeln und den Knoblauch zunächst mit den 2 EL Salz verrühren und über Nacht stehen lassen. Vor der weiteren Zubereitung das entstandene Wasser abgießen.

Die Tomaten mit Zwiebeln und Knoblauch dann mit den Rosinen, dem Essig und dem Zucker 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Dann das Mehl bzw. die Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren und zugeben. Den Senf, Currypulver, Chilischoten, Kurkuma, Garam Masala und Ingwerpulver zugeben. Das Ganze dann weitere 15 Minuten köcheln lassen. Hierbei den Deckel abnehmen, damit es etwas einkocht.

Die Masse dann in vorbereitete Marmeladengläser einfüllen und sofort verschließen. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Mit den genannten Mengenangaben kommt man auf 6-8 Marmeladengläser.

Tipp: Je nach Geschmack kann man das Ganze auch mit weiteren Gewürzen der indischen Küche abrunden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

soleil80

Geschmacklich top, aber bei mir ist es leider etwas zu dünnflüssig geworden. Beim nächsten Mal würde ich es länger kochen, damit mehr Flüssigkeit verdampft.

14.01.2017 15:55
Antworten