Spekulatiusmousse mit Himbeergrütze


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 12.12.2002



Zutaten

für
4 Blatt Gelatine, weiße
150 g Mandel(n) - Mus
100 g Quark, 40 %
500 g Naturjoghurt
50 g Puderzucker
2 TL Zitronensaft
200 g Schlagsahne
10 Spekulatius (Gewürzspekulatius)
250 ml Saft (roter Johannisbeersaft)
5 EL Sirup (Himbeersirup)
1 EL Speisestärke
300 g Himbeeren, TK

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Am Vortag:
Gelatine einweichen. Mandelmus mit Quark, Joghurt, Puderzucker und Zitronensaft verrühren. Gelatine ausdrücken, bei milder Hitze auflösen. Erst 1 EL der Creme unterrühren, dann den Rest. Sahne steif schlagen und drunter heben. 1/2 Creme in eine flache Schüssel, Spekulatius drauf, restliche Creme drauf und kaltstellen.
Am Tag:
Für die Grütze Saft und Sirup in einem Topf aufkochen lassen. Angerührte Stärke dazu und aufkochen. Himbeeren kurz darin ziehen lassen.
Von der Mousse Nocken abstechen und mit Himbeergrütze auf Tellern anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cassilde_25

Sehr lecker! Ich habe das Rezept zu Weihnachten gemacht und es hat allen geschmeckt. Allerdings hatte ich statt der Himbeergrütze Kirschsauce gemacht.

27.12.2010 16:43
Antworten
claudia75

Sehr feines Dessert, vorallem nicht zu süß!!!!

06.12.2010 23:16
Antworten
alexistnichtfrei

Ist bei uns einfach der Hit .Muss ich jedes Jahr machen .Das Mandelmus ist zwar verdammt teuer aber lohnt sich

29.12.2008 23:06
Antworten
EvaNZ

Fuer diejenigen, die es interessiert, man kann Mandelmuss, Erdnussbutter, Cashewbutter, Walnussbutter, Pecannussbutter etc total einfach selber machen: Mandeln (mit oder ohne Haut) etwas im Backofen roesten, dann in den Mixer und puerieren. Menge nach belieben. Prise Zucker und Salz zufuegen und weitermixen bis es eine Nutellaartige Konsistenz hat. Wenn das Muss noch broeselig ist, etwas Erdnussoel oder neutrales Oel zugeben, bis alles bindet. Bei Erdnuessen (noch warm) brauch man kein Oel. Cashews, Pecannuesse und Walnuesse roeste ich vorher nicht. Ich nehme als Richtwert ca. 250g Erdnuesse, gebe 1 TL braunen Zucker und eine Prise Salz zu und das ergibt bei mir 1 200ml Glas Erdnussbutter. Bei uns in Neuseeland kostet Mandelbutter im Reformhaus ca. 6 Euro fuer ein 250g Glas, das kann ich selber viel billiger... ;-) Hoffe, ich konnte euch helfen. Das Rezept klingt toll und ich will es ausprobieen, wenn ich ab Mittwoch in Deutschland bin, denn mein Vater liebt Spekulatius ;-). Viele Gruesse, momentan aus Seoul (Zwischenstop) Eva

30.11.2008 11:46
Antworten
Tilde

Bei uns gabs die Schwarzwälder Version - mit Kirschen statt Himbeeren ;-) Schmeckt lecker, sehr weihnachtlich. Entpuppte sich nach drei Löffeln doch als recht mächtig. Hätte bei uns (nach einem üppigen Sonntagsmenü) auch für sechs Personen gereicht (aber so gab's abends die Reste - njamm). Grüße von Tilde

18.11.2008 08:21
Antworten
bini64

Ich würde das Rezept gern ausprobieren, weiß aber nicht, was Mandel-Mus ist. Wo bekommt man das? Hört sich jedenfalls super lecker an! Gruß bini64

18.11.2004 23:24
Antworten
Lupo-line

Ich warte nur noch auf die Spekulatiuszeit....... LG Lupo-line

27.05.2004 21:06
Antworten
l.loca

mhhh baghira, soooooooo lecker und mir total egal wer es wo her hat, dank dem himmel das es jemand hatt!

05.12.2003 08:42
Antworten
baghira555

@ cyprinus1205 kann ich nicht sagen, hab's von meiner schweigermutter. wenn sie es dort her hat, mag das sein.

08.11.2003 01:21
Antworten
cyprinus1205

schön abgeschrieben bei meine familie und ich

07.11.2003 12:28
Antworten