Bewertung
(6) Ø4,13
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.02.2008
gespeichert: 158 (0)*
gedruckt: 1.681 (10)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.01.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Pkt. Rote Bete (vakuum verpackte) oder 2 frische
300 g Kartoffel(n), fest kochende
Fischfilet(s), festeres (z.B. Tilapia) je 130 g
Knoblauchzehe(n), zerdrückte
2 Zweig/e Thymian
1 Zweig/e Rosmarin
150 g Butter, davon 50 g kalte
Limette(n)
100 ml Sahne
1/4 Bund Schnittlauch oder Petersilie
3 EL Weißwein, trockener
6 EL Fischfond
125 g Speck, gewürfelter
  Parmesan am Stück
 n. B. Kräuter zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag 21 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die frische Rote Bete in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen etwa 1 1/2 Stunden bei 175°C garen. Anschließend in dünne Scheiben schneiden (am besten mit Handschuhen). Vakuumverpackte Rote Bete ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser als Pellkartoffeln garen. Dann abgießen, kurz abdampfen lassen und pellen. So wie die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Die Kartoffeln abwechselnd mit der Roten Bete fächerförmig auf Tellern anrichten. Salzen und pfeffern.

Die Speckwürfel in der Pfanne in Butter knusprig braten und beiseite stellen.

Mit Hilfe eines Sparschälers Späne vom Stück Parmesan hobeln.

Für die Limettensauce den Saft auspressen. Die Sahne steif schlagen. Die Petersilie bzw. den Schnittlauch waschen und fein hacken. Weißwein, Fischfond, Limettensaft in einem Topf aufkochen und bei mittlerer Hitze ein wenig einkochen lassen. Mit Salz Pfeffer würzen, dann Schnittlauch bzw. Petersilie dazugeben und mit einem Stabmixer pürieren. Die kalte Butter nach und nach ebenfalls unterheben und erneut pürieren. Die steif geschlagene Sahne unterheben und auf der ausgeschalteten Herdplatte mit geschlossenem Deckel warm halten.

Die Fischfilets waschen und trocken tupfen. Jedes Filet in der Mitte teilen. 100 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Rosmarin- und die Thymianzweige und den eingedrückten Knoblauch hinzugeben. Die Fischfilets von jeder Seite ca. 4-6 Min anbraten (hängt vom Art und Gewicht des Fisches ab) - allerdings nicht zu starke Hitze dabei verwenden. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Carpaccio nun mit der Limettensauce beträufeln und den Fisch darauf anrichten. Die Speckwürfel auf dem Fisch verteilen, die Parmesanspäne ebenfalls drüber streuen. Nach Belieben mit vorhandenen Kräutern garnieren und servieren.