einfach
Fleisch
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rind
Schnell
Schwein
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ritas Risotto

Risotto mit Hackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.02.2008 597 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, halb und halb
1 große Zwiebel(n), klein geschnittene
1 Salz und Pfeffer
½ Liter Brühe
150 g Reis
1 Dose Erbsen, abgetropfte
1 Dose Mais, abgetropfter
etwas Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
597
Eiweiß
30,29 g
Fett
33,85 g
Kohlenhydr.
42,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Hackfleisch und die klein geschnittene Zwiebel in heißem Öl anbraten. Danach den Reis dazugeben und mit anbraten. Dann die Brühe dazugeben und ca. 20-25 Min. bei geschlossener Pfanne köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Erbsen und den Mais dazugeben und umrühren. Ebenfalls bei geschlossener Pfanne noch 10 Min. bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Noch einmal abschmecken und eventuell nachwürzen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mrxxxtrinity

Recht einfach, aber nicht schlecht. War etwas fleischlastig, aber nicht trocken. Das nächste Mal würde ich es schärfer machen, mit Chili oder ähnlichem. Ist sicherlich auch variantenreich, in dem man z.B. Bohnen oder Champignons benutzt, oder eine Gewürzsauce dazu, Knoblauch etc.pp. Als Original aber auch zu empfehlen.

17.09.2019 16:15
Antworten
Bluesbrother3591

Danke für den Kommentar. Bei meiner Varianten kommt einfach ein Schlag Creme Fraiche oben auf. Lecker

18.09.2019 11:00
Antworten
Simone70

Ich habe „Ritas Risotto“ mittlerweile bestimmt zehn Mal gekocht. Manchmal kommt etwas Curry mit dazu, manchmal etwas Crème fraîche - je nach Lust und Laune. Weshalb ich aber erneut kommentiere: Dieses Gericht lässt sich wunderbar einfrieren. Das ist natürlich praktisch!

14.11.2017 17:04
Antworten
Bluesbrother3591

Hallo Simone Ja das tue ich auch ich bin Single und mein Sohn isst nicht immer bei mir. Dann friere ich den Rest ein. Danke für deinen Kommentar Lg

15.11.2017 08:12
Antworten
Bluesbrother3591

Danke, ja mein Sohn kann sich auch dort „reinsetzen“

11.11.2017 05:35
Antworten
GuRkaL01

War sehr sehr lecker!!!!!!!!!

04.03.2011 21:25
Antworten
dsara

Hallo! Da alle außer mir Erbsen nicht so gerne mögen, habe ich stattdessen 400 g Champignons genommen (weil wir die alle lieben). Der abgetropfte Mais war 220 g bei mir. Sogar meinem heiklen Sohn hat es geschmeckt. Und schnell ist es auch gegangen. Vielen Dank!

09.01.2011 20:30
Antworten
R__P

Perfekt:~)) Gelesen,gemacht und gefuttert...es war sehr sehr lecker und sehr leicht und schnell in der Zubereitung,wird es wohl öfter bei uns geben!! Ich habe den Mais allerdings weg gelassen und diese mit Champignons ersetzt,war gelungen:~)) Dicken Gruß...

11.10.2009 20:44
Antworten
Bluesbrother3591

Wer es etwas saftiger mag, der gibt zum Schluss einen Beher Creme Fraiche dazu

11.09.2009 16:23
Antworten
Bluesbrother3591

Würde mich über ein feedback freuen.- Danke

13.06.2009 22:02
Antworten