Hauptspeise
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
fettarm
Braten
Snack
Hülsenfrüchte
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Linsenbratlinge

Ww-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.02.2008 362 kcal



Zutaten

für
150 g Linsen, rote (Kochen ohne Einweichen)
1 große Zwiebel(n)
300 ml Wasser
1 Eigelb
1 EL Mehl
Salz und Pfeffer
2 TL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
362
Eiweiß
22,93 g
Fett
8,07 g
Kohlenhydr.
46,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel schälen, klein würfeln, mit den Linsen zum Wasser geben, aufkochen lassen und etwa 10-15 Minuten köcheln lassen. Abseihen und die Linsen lauwarm abkühlen lassen.

Danach mit Eigelb und Mehl kräftig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 4 Bratlinge formen und in Öl auf jeder Seite 3-4 Minuten braten.

Dazu schmeckt ein Joghurtdip mit Koriander, sowie Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dreamings

Die Linsenbratlinge gab es heute bei uns zum Mittagessen und das Urteil von mir und meinem Mann 5*. Einzig ich habe grüne Linsen genommen, weil wir die gerade noch da hatten.. Echt lecker.

20.07.2018 16:13
Antworten
rkangaroo

Hallo, ich habe mitlerweile diese Linsenbratlinge mit Linsen aus der Dose zubereitet und es hat wunderbar geklappt! Gut gewürzt und mit etwas getrockneter Petersilie dazu waren sie einfach köstlich und sogar mein Mann war begeistert davon (hat normalerweiße lieber Fleischpflanzerl). Diese Bratlinge gibt es auf jeden Fall jetzt öfters bei uns, denn sie sind schnell zubereitet, sättigend und obendrein noch gesund. Bei uns gabs Joghurt-Dip aus dem CK dazu. Danke für dieses tolle Rezept! Gruss aus Australien rkangaroo

13.01.2017 02:39
Antworten
rkangaroo

Hallo, es würde mich mal interessieren, ob man diese Bratlinge auch mit Linsen aus der Dose zubereiten kann? Danke schonmal für eine Antwort! Gruss aus Australien rkangaroo

23.01.2015 08:56
Antworten
jamjam2009

Das ist wirklich ein sehr gutes, einfaches Rezept. Hat super geklappt und sehr gut geschmeckt :)

19.02.2013 17:54
Antworten
Löwenblüte

Sehr leckere Bratlinge!! :)) Wer vegan lebt kann das Ei auch problemlos durch einen Esslöffel Soyajoghurt ersetzen!! Schmeckt einfach nur LECKER, würds jedem empfehlen! Gibts bei mir gleich mit Pellkartoffeln und Quark. *mjam*

05.09.2012 18:50
Antworten
Finlon

Hallo! Das Rezept ist bestimmt prima, es hat alles gut geklappt. Aber offenbar mag ich echt keine roten Linsen :-( Geschmack und Konsistenz sind einfach nicht mein Ding. Deshalb bewerte ich das Rezept nicht, Du kannst ja nichts dafür, dass ich keine roten Linsen mag. LG Mina

18.07.2012 13:56
Antworten
Birgit1980

hallo! so heute gabs die Linsenbratlinge! Sie sind schnell und einfach gemacht, noch dazu leicht vom Gehalt her! Geschmacklich fand ich sie nun nicht schlecht, aber gewöhnungsbedürftig Linsen mal anders zu essen! aber wirklich ganz gut! Dazu gabs Couscous und einen Salat! Lg birgit

08.09.2010 20:24
Antworten
daydream66

Hallo, hab heute abend auch mal die Bratlinge probiert.... sind echt schnell gemacht und lecker! Ich hab sie noch mit Paprikapulver, Curry und Chili gewürzt. lG Andrea

20.04.2009 20:00
Antworten
menoja

Hallo Malina na das freut mich aber, das dir die Bratlinge geschmeckt haben und auch so gut gelungen sind :-) Vielen Dank für deine liebe Bewertung und deinen netten Kommentar zu meinem rezept :o) Einen schönen Abend noch lg Melly

20.03.2008 18:34
Antworten
malina19

Hallo - heute gab´s die Linsenbratlinge zum Mittagessen. Unkompliziertes, schnelles Rezept - habe es allerdings mit gehackten Kürbiskernen verfeinert (da ich grad welche da hatte) und noch etwas Semmelbrösel zugefügt, da die Masse etwas weich war. Dazu hab es eine Soße aus Champignons u. Frühlingszwiebeln. Kann es nur weiterempfehlen - hat uns sehr gut geschmeckt. Lg Malina

20.03.2008 12:44
Antworten