Fleisch
gekocht
ketogen
Lactose
Low Carb
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderfilet in Rotwein pochiert

Filet im Ganzen oder als Steaks ungewöhnlich zubereitet, mit Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.02.2008 517 kcal



Zutaten

für
1 kg Rinderfilet(s)
½ Liter Rotwein, kräftig
1 ¼ Liter Hühnerbrühe
6 Knoblauchzehe(n), geschält
n. B. Thymian, etwa ein Sträußchen
6 Pfeffer - Körner
Meersalz
etwas Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
517
Eiweiß
63,07 g
Fett
21,63 g
Kohlenhydr.
4,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alle Zutaten außer Fleisch und Butter in einen Topf geben, aufkochen und 10 min. köcheln lassen. Temperatur bis kurz unterm Siedepunkt reduzieren (nicht kochen!!!) und Rinderfilet bzw. Steaks hineinlegen. Für "rare" 6 min, für "medium" 8 min und für "well done" 12 min pochieren - wobei sich diese Zeitangaben auf ca. 2-Finger-dicke Steaks beziehen. Am besten macht man eine Druckprobe.

Filet oder Steaks aus dem Sud nehmen und in Alufolie gewickelt etwa 10 min. im Backrohr bei höchstens 50 - 60 Grad nachziehen lassen. Sehr gut passt dazu Selleriepüree oder auch normales Kartoffelpüree

Für eine Soße:
Etwa 0.25 l (für 6 Personen) der Flüssigkeit (der Rest lässt sich prima für eine Bratensoße einfrieren), durch ein Sieb gegossen, ca 10 min. einkochen lassen, mit Butter montieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bissko

ich habe noch nie pochiert, aber es super geklappt!

19.11.2016 19:39
Antworten
charlyy1986

war super lecker. hat uns sehr geschmeckt. hätten nicht gedacht, dass es so lecker wird. beim nächsten Mal aber kaufe ich nicht Rind

07.08.2016 12:27
Antworten
Firemeierin

Fünf Sterne für dieses superleckere Rezept! Das Rinderfilet gab es heute mit Herzoginkartoffeln zum Verlobungsessen. Und Soße kann ich sogar noch einfrieren. Vielen Dank! Gibt es nun öfter!

29.03.2015 14:07
Antworten
Weisssemaus

Wielange pochierst Du wenn es am Stück ist oder machst Du das immer als Steks geschnitten?

03.02.2010 13:04
Antworten
scarlett05

Die Variante, den Knoblauch und die Zwiebeln mit in die Alufolie zu geben und zusätzlich Rosmarin zu verwenden klingt sehr gut! Werde ich ausprobieren. Danke!

03.08.2019 20:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo vergissmeinnicht. danke für das leckere rezept. es hat wirklich lecker geschmeckt, war super zart und noch etwas blutig, genau wie wir es mögen. ich hab den knoblauch und die zwiebeln noch mit in die alufolie gepackt und da ich kein thymian hatte, habe ich das fleisch bevor ich es in die alufolie gewickelt habe noch mit salz und rosmarin eingerieben. lg pat5

29.12.2009 12:14
Antworten
Leeeckermäulchen

Danke, für das wirklich klasse Rezept. super lecker, ganz zartes Filet, und die Soße war auch klasse. LG Marion

09.05.2009 15:39
Antworten
pommernbraut

Super Idee! Schmeckt exellent und würde es zu jedem Familienessen empfehlen! Ausgesprochene gute Variante vom Rinderfilet! Ich habe dem Sud außerdem noch Trockenpflaumen und Basilikum zugefügt!

04.06.2008 20:21
Antworten