Basisrezepte
Haltbarmachen
ketogen
Low Carb
Paleo
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Basilikum - Knoblauchöl

natürlich aromatisiertes Öl

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 27.02.2008 4051 kcal



Zutaten

für
5 Zehe/n Knoblauch
500 ml Öl, geschmacksneutrales
15 Blätter Basilikum

Nährwerte pro Portion

kcal
4051
Eiweiß
1,30 g
Fett
455,05 g
Kohlenhydr.
5,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Basilikumblätter waschen und trocken tupfen. Den Knoblauch schälen und beides in eine saubere Flasche geben, mit dem Öl auffüllen.

Das Öl sollte jetzt ca. 14 Tage in den Kühlschrank, danach kann man das Öl abfiltern und umfüllen (muss man jedoch nicht, dann wird der Knoblauchgeschmack noch intensiver).

Anmerkung von Chefkoch.de:
Selbst hergestellte Kräuteröle und in Öl eingelegtes Gemüse bergen gesundheitliche Risiken
Mitteilung Nr. 001/2016 des BfR vom 04. Januar 2016
Die Herstellung von in Öl eingelegtem Gemüse wie Paprika, Chili, oder Auberginen im Privathaushalt liegt im Trend. Gleiches gilt für die eigenhändige Herstellung von mit Knoblauch oder frischen Kräutern aromatisierten Ölen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) wurde gefragt, ob bei derartigen selbst erzeugten Lebensmitteln das Risiko einer Lebensmittelvergiftung durch Toxine von Clostridium botulinum bestehen könnte, wenn sie auf Vorrat produziert und über einige Zeit im Haushalt aufbewahrt werden. Nach einer Analyse der vorliegenden Daten aus der Literatur kommt das Institut zu dem Schluss, dass die Herstellungsverfahren im Privathaushalt nicht sicherstellen können, dass die Vermehrung von Clostridium (C.) botulinum und die Bildung von Botulinumtoxin in den Produkten generell unterbunden wird. Das BfR rät daher davon ab, selbst erzeugte Produkte wie Gemüse in Öl oder Kräuter in Öl im Privathaushalt auf Vorrat zu produzieren und zu lagern. Das gilt insbesondere für den Fall, dass die Produkte nicht vor dem Verzehr ausreichend erhitzt oder zum Kochen und Braten verwendet werden, sondern für die Zubereitung von Salaten und anderen rohen Speisen gedacht sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anaid55

Hallo sambi, Öl ist angesetzt, muss jetzt noch ziehen, ich habe Rapsöl genommen, das liebe ich und es kommt bei uns aus der Region. LG Diana

21.07.2018 16:57
Antworten
strippenzieher1964

Meiner Meinung nach sollte man das Basilikum als auch den Knoblauch möglichst klein schneiden , bevor man es ins Öl gibt ! Dann geben die Kräuter mehr Geschmack ab ! AK

29.06.2018 21:24
Antworten
moenerl

Schnell gemacht, verschenkt und für gut befunden. LG

06.11.2017 06:54
Antworten
Fuenschen

Hallo, muss das Öl zwingend in den Kühlschrank oder kann man es auch bei Zimmertemperatur ziehen lassen? Bzw. kann es nach den zwei Wochen aus dem Kühlschrank raus?

06.12.2016 14:44
Antworten
sambi

Hallo, also bei mir ist es immer im Kuehlschrank geblieben. LG Sam

27.12.2016 10:12
Antworten
Kimbanka

Hallo kann man denn die Knoblauchzehen nach dem Abfiltern noch gebrauchen? Gruss Kimbanka

17.08.2011 13:19
Antworten
sambi

Hallo Kimbanka, das habe ich noch nier getan - aber warum eigentlich nicht? Gruss Sam

23.08.2011 10:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Habe das Öl gemacht wie beschrieben. Ist sehr lecker, habe damit Heute meinen Salat gemacht. Gruß Inge

03.12.2008 18:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hej - hört sich ganz lecker an. Aber Knoblauch und Basilikum unblanchiert zum Öl geben? Gärt das nicht nach ganz kurzer Zeit? Wie lange ist das Öl nach Deiner Methode haltbar? Gruß Bernd

28.02.2008 10:51
Antworten
sambi

hallo bernd, also wenn du das abfilterten würdest ist es länger haltbar und ansonstens denk ich so 2-3monate, aber ganz so alt wird das bei uns selten. gruß, sam

28.02.2008 12:05
Antworten