Bewertung
(13) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
13 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.02.2008
gespeichert: 668 (3)*
gedruckt: 6.755 (50)*
verschickt: 30 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.12.2002
10.184 Beiträge (ø1,69/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rindfleisch (Rose, Tafelspitz, flache Schulter oder Bürgermeisterstück)
  Salz und Pfeffer
 etwas Zucker
  Butterschmalz
  Mehl
  Wein, rot
  Rahm
  Für die Marinade:
1 Tasse Essig (Weinessig)
750 ml Wasser
Möhre(n), grob zerteilt
1 Stück(e) Knollensellerie, grob zerteilt
Zwiebel(n), in feine Scheiben geschnitten
 etwas Zitrone(n), unbehandelt,.ein Streifen Schale
Nelke(n)
Lorbeerblätter
5 Körner Pfeffer, angedrückt
5 Körner Piment, angedrückt
 einige Wacholderbeere(n), zerdrückte

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ein bayrisches Gericht, das an die Zeit des Bündnisses Bayerns mit dem napoleonischen Frankreich im frühen 19. Jahrhundert erinnert, ist das „Bifflamott“ oder „Böfflamott“.

Alle Zutaten für die Marinade in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Wieder abkühlen lassen, das Fleisch einlegen und für 2 – 5 Tage kühl stellen, gelegentlich wenden.

Danach das Fleisch herausnehmen, die Marinade wieder zum Kochen bringen, das Fleisch einlegen und in etwa 2 Stunden bei schwacher Hitze sanft weich kochen.

Das Fleisch herausnehmen und warm halten. Den Sud abseihen und auffangen.

Mehl und eine Prise Zucker im Butterschmalz dunkelbraun rösten, unter Rühren mit dem Sud aufgießen und zu einer sämigen Sauce kochen, mit Rotwein und Rahm verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch in schöne Scheiben schneiden und in der Sauce servieren.

Dazu Kartoffelknödel oder Semmelknödel reichen.