Maronitorte

Maronitorte

Rezept speichern  Speichern

sahnige Esskastaniensünde

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. pfiffig 27.02.2008 514 kcal



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

3 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
80 g Mehl, glattes
1 EL Kakaopulver
50 g Butter
1 Msp. Salz

Für die Creme:

7 Blatt Gelatine
250 g Kastanien - Reis (TK),aufgetaut
110 g Puderzucker
2 cl Rum
500 ml Schlagsahne oder Cremefine zum Schlagen

Für die Garnitur:

3 EL Preiselbeerkompott
100 g Nutella
30 g Preiselbeeren, getrocknet, gehackt

Für die Dekoration:

125 g Kastanien - Reis (TK), aufgetaut
40 g Puderzucker
1 EL Rum
100 g Kuvertüre, vollmilch, geschmolzen
Fett für die Form
Mehl für die Form
evtl. Schokolade, gehackt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Ruhezeit ca. 7 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 30 Minuten
Eine Springform (24 cm Durchmesser) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Den Ofen auf 190°C vorheizen.

Die Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren (Handmixer, ca. 12 min.). Mehl und Kakao versieben und unter die Masse heben, Butter unterziehen. Die Masse in die Form füllen und im Ofen (mittlere Schiene) 15 min. backen.

Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kastanienreis (zimmerwarm) mit Puderzucker verrühren. Den Rum erhitzen, Gelatine ausdrücken, darin auflösen und mit der Maronimasse verrühren. Sahne schlagen und unterheben.

Nutella erwärmen und in ein Papierstanitzel (Papiertütchen) füllen. Den Tortenboden mit der Marmelade und einem Drittel der Maronimasse bestreichen. Die Hälfte der Nusscreme kreisförmig aufspritzen, mit einem Drittel der Maronimasse bestreichen. Mit der übrigen Creme und Maronimasse abschließen. Die Torte für ca. 6 Stunden kaltstellen.

Für die Spitzen den Kastanienreis, Zucker und Rum verrühren, in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen. Auf ein Glasiergitter 18 Spitzen dressieren. Kuvertüre über die Spitzen gießen und fest werden lassen. Die Torte aus der Form nehmen mit Preiselbeeren und Maronispitzen dekorieren.

PS: Wer keine Preiselbeeren mag, kann auch Schokoladensplitter zur Dekoration verwenden, das knuspert schön beim Essen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

speedygonzales07

Ein Biskuitboden mit Butter ist ein sogenannter Wiener Boden oder Fettbiskuit und etwas fester in der Konsistenz als normaler Biskuit. Schmeckt wunderbar!

13.12.2015 21:16
Antworten
DestinysCows

die torte schmeckt sehr gut, habe aber eine änderung vorgenommen: - in den biskuit boden gehört KEINE butter rein, aber dafür ca 80g zucker (steht eh in der anleitung, nur nicht in der zutatenliste) die maronicreme habe ihc so gelassen wie beschrieben - war echt lecker. zu guter letzt habe ich noch eine dünne marzipan schicht drübergelegt, einfach sehr lecker!!

28.02.2010 19:05
Antworten