Bewertung
(284) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
284 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.12.2002
gespeichert: 7.652 (8)*
gedruckt: 54.041 (161)*
verschickt: 547 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
5.192 Beiträge (ø0,82/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Penne
100 g Speck, durchwachsen
500 g Tomate(n), frisch oder 1 große Dose Pelati
1 Bund Petersilie, glatte
2 kleine Chilischote(n), rote
50 g Parmesan oder Pecorino, frisch gerieben
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Butter
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 560 kcal

Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Tomaten enthäuten, entkernen, das Fruchtfleisch klein schneiden und durch ein Sieb streichen. Die Petersilie und die Zwiebel fein hacken. Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden.

In einem Topf 4 Liter Salzwasser aufkochen, 400 g Penne darin 5 Minuten vorgaren.
In einer großen Pfanne 2 EL Butter erwärmen. Speck und Zwiebeln hineingeben und auf kleiner Hitze unter Rühren dünsten ohne Farbe nehmen zu lassen. Knoblauch, passierte Tomaten und die Chilischoten unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleiner Hitze weiter köcheln lassen.

Penne abgießen, vom heißen Kochwasser einige EL zurückbehalten. Penne nur kurz abtropfen lassen und unter die Sauce mischen. Auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen, bis die Nudeln al dente sind. Wenn nötig vom Kochwasser nachgießen. Evtl. die Chilischoten entfernen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Je nach Belieben mit dem Käse mischen, in einer vorgewärmten Schüssel oder tiefen Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen. Oder den frisch geriebenen Käse separat dazu servieren, damit sich jeder Gast nach seinem Bedarf bedienen kann.

Wichtig: Der Käse sollte erst kurz vor Gebrauch gerieben werden, denn schon nach zehn Minuten fängt er an der Luft an zu oxidieren. Das heißt, er verändert seinen feinen Geschmack.
Ich mache dieses Gericht meist ohne Speck, dafür mit etwas mehr Butter. So schmeckt es auch sehr gut.