Backen
Vegetarisch
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Snack
Käse
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Herzhafte Muffins mit Schafskäse

reicht für ca. 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.02.2008 2474 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
400 g Kräuterquark (Frühlingsquark)
100 g Schafskäse
100 g Frischkäse
1 EL Zucker
½ TL Salz
2 TL Backpulver
2 TL Natron
80 g Butter, zerlassene
n. B. Schnittlauch, frischer, gehackter
n. B. Petersilie, frische, gehackte
1 großes Ei(er)

Nährwerte pro Portion

kcal
2474
Eiweiß
113,18 g
Fett
124,34 g
Kohlenhydr.
218,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Schafskäse und den Frischkäse mit einer Gabel fein zerdrücken und miteinander vermengen.

Mehl, Salz, Zucker, Backpulver und Natron, Schnittlauch und Petersilie in einer großen Schüssel miteinander vermengen

Zerlassene Butter, Ei und Frühlingsquark in einer separaten Schüssel zu einer glatten Masse rühren und zu den trockenen Zutaten geben, miteinander verrühren. Nicht wundern, der Teig ist trockener als bei üblichen Muffins. Eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken und jede Form ca. zur Hälfte mit dem Teig befüllen. Dann ca. 1 TL von dem Käsegemisch darüber geben und den Rest der Förmchen weiter mit Teig auffüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 20 Minuten backen.

Auf einem Rost auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nachtstimme

Ich habe die Muffins für eine Party als Fingerfood gemacht. Habe zusätzlich noch Blattspinat in den Teig gemischt. War echt lecker. Falls einem die Muffins zu trocken sind, könnte man es auch mit Rahmspinat versuchen aufzufrischen. Da ich keinen Ofen mit Umluft habe, habe ich sie mit Ober- und Unterhitze bei 180°C 20 Minuten gebacken.

20.11.2019 13:54
Antworten
Mondsonne

Klingt super lecker aber ist leider gar nichts bei mir geworden☹ Außen dunkel, innen spuntig. Habs noch mit Babyspinat im Teig gepimpt, aber leider ist der Teig nicht so geworden wie ichs mir gewünscht/vorgestellt habe.

15.06.2019 16:54
Antworten
steph-82

Hallo, wieviele muffins werden es,12? Dankeschön

31.01.2019 11:13
Antworten
poemmakerin

Ich hatte die Muffins beim ersten Mal wie im Rezept gemacht, da waren sie uns aber viel zu salzig und wir mochten auch die Schichten nicht. Aber Rezepte kann man ja anpassen wie man es brauch, meine Änderung: Ich hab nur 1/2TL Salz genommen und 50g mehr Mehl. Schafskäse hab ich die doppelte Menge genommen und ihn sowie den Frischkäse mit in den Quark gerührt. Dazu noch 150g Zucchini fein gewürfelt, ein bisschen Curry und Paprika mit rein und alles zu einer Masse machen. So sind sie super lecker

09.11.2018 10:41
Antworten
mudda1978

Vielen Dank für das tolle Rezept!! Hab statt der Butter für den Teig 2 EL Margarine genommen und 4-5 EL Olivenöl. Die Muffinform hab ich, wie schon ein anderer Chefkoch hier, eingefettet, hat super geklappt. In den Teig hab ich nur noch klein geschnibbelte schwarze Oliven rein, die mussten weg und das hat 1a gepasst! 👍 Anstatt der Petersilie hab ich TK "italienische Kräuter" rein. Dazu ein Feldsalat mit Feta, Tomaten und Oliven, alle waren begeistert!! Sogar mein Mann hat sich für den nächsten Tag im Büro noch 3 Stück in ne Lunchbox gepackt! Haben am nächsten Tag noch genauso locker und lecker geschmeckt. Die Muffins machen wir definitiv wieder!! Gibt ***** von uns

13.09.2017 07:21
Antworten
waluna

will zum nächsten brunch einen herzhaften Kuchen mitbringen und bin auf der Suche danach, auf dieses Rezept gestoßen - werde es als herzhaften Rührkuchen ausprobieren :)

17.12.2015 12:49
Antworten
Rahmspinat1

Meine sind ein wenig trocken geworden, aber sie waren dennoch lecker.

31.07.2012 16:45
Antworten
Chocolatemouse

Hallo, ich fand die Muffins recht gut. Ich habe sie warm als Vorspeise meines Weihnachtsmenü zusammen mit Feldsalat und einer Portweinsoße aus der DB serviert. Hat sich recht gut gemacht. Allerdings würde ich sie das nächste Mal, falls ich sie nochmals warm servieren möchte, ohne Papiermanschette backen, da sich diese vom warmen Muffin gar nicht lösen wollte. Viele Grüße Chocolatemouse

25.12.2009 21:26
Antworten
waluna

Habe jetzt schon zum zweiten Mal von Papiermuffinförmchen gelesen. Ich gehöre zur faulen oder eher praktischen Liga ;) . Verwende Förmen von einem bekannten Markenhersteller (TW) - also aus Kunststoff. Da klebt nie was uns die lösen sich sofort aus der Form

10.03.2016 08:35
Antworten
Vanillchen

Die Muffins waren super lecker... Hab noch ein paar Oliven in Scheiben mit rein... Mit dem Salz muss man ein wenig aufpassen finde ich.. Aber sonst: SUUUUUUUUPER fein!! Viele Grüße Vanillchen

10.09.2008 09:49
Antworten