Butter - Stuten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Omas Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (143 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 25.02.2008 4941 kcal



Zutaten

für
1 kg Mehl
125 g Butter
500 ml Milch, lauwarme
2 Würfel Hefe, frische
1 EL Salz
1 TL Zucker
3 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
4941
Eiweiß
129,26 g
Fett
132,32 g
Kohlenhydr.
789,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen auf 50°C vorheizen.

In die Knetschüssel das Mehl füllen und in die Mitte eine Mulde formen. In die Mulde die Hefe zerbröseln, 1TL Zucker über die Hefe streuen und mit 3-4 EL lauwarmer Milch vorsichtig vermischen.

Die Knetschüssel mit dem Vorteig für ca. 20 Minuten in den Backofen stellen.

Danach die restlichen Zutaten mit in den Vorteig geben und zuerst mit einem Knethaken zu einem mittelfesten Teig kneten und dann per Hand den Teig zu einem Ballen kneten und wieder zurück in die Knetschüssel legen. Die Knetschüssel wieder für 30 Minuten zugedeckt in den Backofen zum Gehen stellen.

Danach den Teig noch einmal per Hand leicht durchkneten, dann in die Backform geben.

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Wenn er heiß ist, den Teig etwa 6 mal oben schräg einschneiden und für 35 Minuten in den Ofen stellen.

Im noch warmen Zustand die Kruste leicht mit Butter einfetten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Libelle1973

Gestern nach Rezept gebacken, allerdings in 2 Kastenformen aufgeteilt, damit die Scheiben nicht so gross werden. Nach 30 Min Ober/Unterhitze mit einer Tasse Wasser um Ofen waren die Brote fertig und schön goldig in der Farbe. Sie haben sich sehr gut mit der Brotmaschine schneiden lassen und es schmeckt uns mit selbstgemachter Marmelade sehr gut. das Rezept kommt in meine Sammlung und wird definitiv wiederholt. Habe es übrigens Portionsweise eingefroren, wie alle Brote die ich selber backe. So habe ich immer frisches Brot im Haus. Danke für dieses einfache, tolle Rezept. Von mir gibt's 5 Sterne 😋

19.08.2022 22:44
Antworten
Pistazienmaus

Super fluffiges und leckeres Brot! Ich habe die Hälfte an Zutaten genommen und das reicht völlig für eine Kastenform. Ein bisschen habe ich es wie folgt abgewandelt: Hefe mit 1 Esslöffel Zucker und der kompletten Milch gut verrühren und für 10 Minuten stehen lassen. Man sieht nach der Gehzeit wie aktiv die Hefe ist. Dann mit den restlichen Zutaten (ich habe ca. 70g Zucker genommen) mit der Küchenmaschine verrühren und anschließend 30 Minuten wie beschrieben im Backofen gehen lassen. Rest wie im Rezept aufgeführt. Ergebnis ist viel besser als vom Bäcker Unbedingt ausprobieren!!!

20.05.2022 22:39
Antworten
Lyzaie

Meiner musste 50 Minuten ca ins Rohr. Kann aber auch an der Form liegen. Habe die Kastenform von Tupper genommen. Geschmacklich ist er sehr lecker

26.03.2022 09:28
Antworten
mickyjenny

Hallo, dieser Stuten ist unser neuer Lieblingszopf! In den Teig kam noch der Abrieb einer halben Zitrone und 1 Essl. Weinbrand. Die Zubereitung habe ich's etwas vereinfacht, so wie ich es immer mit frischer Hefe mache :auf den Vorteig verzichte ich,die trockenen Zutaten werden vermischt, die Hefe in der Milch aufgelöst und etwas untergeknetet, dann kommt die zerlassene, lauwarme Butter dazu und alles zusammen verknetet. Das klappt wunderbar. Da mein sonstiger Zopf mit 500 g Mehl immer sehr groß wird, habe ich für meine Kastenform vorsichtshalber für diesen Stuten alle Mengenangaben halbiert. Das wäre aber nicht nötig gewesen und das nächste Mal gibt es ihn mit 1 kg. Mehl. 5 verdiente Sterne von mir! Liebe Grüße, Micky

18.03.2022 20:09
Antworten
derjennifer

Super leckeres Rezept 🤗 Dankeschön. Lasse aber mittlerweile die Butter weg und nehme Vollkorn Weizenmehl oder Roggenmehl 997 und mische es mit 550er halb und halb. Ich esse seit Wochen kein anderes Brot mehr. LG Jenni

18.03.2022 12:16
Antworten
Trödeltante

Hallo Volkerpr, ein sehr schönes Rezept. Ich habe das Rezept auf 1,5kg Mehl hochgerechnet und zwei Brote draus gemacht. Trotzdem aber nur 2 Würfel Frischhefe genommen. Das hat völlig ausgereicht. Ich habe eine handvoll Rosinen untergeknetet. Sehr, sehr lecker, vielen Dank, tt.

22.08.2008 17:07
Antworten
ntdv

Hallo, habe gestern deinen Butter-Stuten ausprobiert und er schmeckt wirklich sehr gut. Ich habe allerdings noch ein Pck. Vanillezucker und etwas Zitronenabrieb und Zitronensaft dazugegeben LG ntdv

05.04.2008 13:15
Antworten
volkerpr

Hallo , na das ist doch mal Super das dir mein Butter-Stuten Rezept geschmeckt hat . Bin mir ganz sicher das deinen Schwiegereltern es genau so gut schmeckt !!! Lg.volkerpr

11.03.2008 20:02
Antworten
Bluemousetina

Hallo, habe heute dein Butter-Stuten Rezept ausprobiert. Ich finde ihn sehr lecker. Habe die Hälfte des Stuten meinen Schwiegereltern zum probieren mitgegeben. Bin schon jetzt gespannt, ob ihnen der Stuten genau so gut schmeckt wie uns :-)) LG Bluemousetina

11.03.2008 15:04
Antworten
C6912

Welche Backform wird dazu benötigt

23.11.2017 07:14
Antworten