Vegetarisch
Vegan
Beilage
Eintopf
Gemüse
Schmoren
Sommer
Trennkost
fettarm
kalorienarm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Bohnen in Tomatensoße

heiß oder kalt - lecker zu kurzgebratenem Fleisch oder nur so pur mit Baguette!

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.02.2008 147 kcal



Zutaten

für
1 kg Bohnen, grüne, z. B. Prunkbohnen
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
2 Dose/n Tomate(n), gewürfelt
2 EL Tomatenmark
Thymian
Brühe, gekörnte
Majoran
Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
147
Eiweiß
6,25 g
Fett
6,60 g
Kohlenhydr.
14,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Bohnen waschen, die Spitzen abschneiden und Bohnen in 4 - 5 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, in Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten. Bohnen und die Dosentomaten mit dem Saft auf einmal dazugeben, mit den Gewürzen und Kräutern bestreuen, gut umrühren und zugedeckt ca. 1,5 Stunden schmoren lassen. Zum Schluss etwas Tomatenmark unterrühren, evtl. noch nachwürzen!

Das Bohnengericht ist fertig, wenn die Bohnen weich sind und die Tomatensoße eine cremige Konsistenz hat. Die Bohnen sollen nicht in der Tomatensoße "schwimmen"!

Serviert werden sie als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch (z. B. zu Lammsteaks an Ostern) oder pur als eine Art "Eintopf" mit einem Stück Baguette. Wir essen sie dann am liebsten kalt!

Man kann dieses Gericht auch wunderbar in einem Römertopf zubereiten, im Backofen brauchen die Bohnen allerdings länger, schmecken aber auch hervorragend!

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flinkermixer

Wir haben noch etwas Wasser und 250 g Magermilchjoghurt hinzugefügt. Da wir dazu Reis hatten, gab es noch ein bißchen Sauce dazu. Lecker - werden wir wieder machen. Danke für's Rezept.

02.09.2019 15:39
Antworten
estherfraulein

Och tolles Rezept! ! Ging ganz fix (habe es weniger lang kochen lassen, hatte aber auch Buschbohnen). Habe noch 2 gewürfelte Kartoffeln mitgekocht. Dazu gab es Kasza (Buchweizengrütze). Nahrhaft und lecker, lieben Dank! ! Und wenn es noch schneller gehen soll, kann man ja auch TK-Bohnen nehmen.

10.08.2018 12:44
Antworten
opmutti

Hallo agi76, hab dein Rezept halbiert. Hatte Bobby-Bohnen zu Hause, die nicht ganz so lange zum Kochen brauchten. Es schmeckt einfach lecker, warm wie kalt. Danke fürs Einstellen LG opmutti

19.06.2017 17:37
Antworten
vivi_K

Hmmmm, das ist wirklich seeehr lecker und so einfach! Gab es gestern zum Hackbraten - sehr zu empfehlen!

20.10.2014 07:28
Antworten
oderkahn

Interessantes Rezept. Aber eines verstehe ich nicht: Warum sollen denn die Spitzen der Bohnen abgeschnitten werden? LG Uschi

22.08.2014 17:15
Antworten
Strawberrymaus

Ich bin völlig begeistert, einfach zu kochen - herrlich zu genießen. Das gibts nun öfter bei uns, sogar meinen Gemüsemuffeln hat es geschmeckt! Großes Lob.

21.07.2010 22:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mein momentanes Mittagessen - Einfach und ergiebig! Schmeckt so lecker würzig, dass ich gar nichts mehr dazu brauche. :) Hab lieben Dank!

05.05.2010 13:41
Antworten
eflip

Tolle Bohnen-Variante, superlecker, allen hat es geschmeckt, ein Spritzer Tabasco machts noch pikanter. Besten Dank!!!

05.01.2010 13:51
Antworten
schnurkator

meine bessere hälfte war begeistert...na dann ;o))) vielen dank für's rezept! lg schnurkator

06.10.2009 20:13
Antworten
Tammy271

Huhu, jetzt poste ich wieder (erst bei den Auberginen jetzt hier :-)) hmmm das ist so lecker das kenne ich von meiner Ma,die macht das immer jetzt bin ich dran...sehr lecker werde ich machen. ´Kann ich nur weiterempfehlen!!!!

15.06.2009 16:57
Antworten