Tomaten - Paprika - Mousse


Rezept speichern  Speichern

sehr elegante Vorspeise mit unglaublichem Aroma, gut für Gäste, kann vorbereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2008 46 kcal



Zutaten

für
500 g Paprikaschote(n), rote
500 g Tomate(n)
2 EL Tomatenmark
Zucker
½ Knoblauchzehe(n)
5 Blatt Gelatine
200 g Sahne
Salz
Zitronensaft
Tabasco
Minze, frische

Nährwerte pro Portion

kcal
46
Eiweiß
2,11 g
Fett
2,35 g
Kohlenhydr.
3,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Die roten Paprikaschoten mit einem Sparschäler dünn abschälen, halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch klein schneiden und in einen Topf geben.

Die Tomaten überbrühen und häuten. Dann die Kerne herausschaben. Das Fleisch ebenfalls klein schneiden und in den Topf geben.

Den Knoblauch abziehen und mit Tomatenmark und einer großen Prise Zucker zum Gemüse geben. Alles bei kleiner Hitze eine Stunden köcheln lassen. Die Tomaten ziehen genug Wasser, deshalb keine Flüssigkeit zugeben. Ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und im heißen Gemüse auflösen. Danach alles pürieren und durch ein Haarsieb streichen. Das Püree in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Dann die Sahne steif schlagen und ca. 150 Gramm davon vorsichtig unter das Püree heben.

Die Mousse mit Salz, etwas Zitronensaft und Tabasco abschmecken und in zehn kleine Gläser, Einmachgläser oder andere Förmchen füllen und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die restliche, ungewürzte Schlagsahne darauf verteilen. Von der Minze die Blätter abzupfen und mit einer Mischung aus gleichen Teilen Zucker und Salz fein hacken. Diese Mischung über die Sahne geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Thammy0510

Ich habe das Rezept für uns ein bisschen abgewandelt und die Tipps aus den Kommentaren berücksichtigt (Schale dranlassen-wird eh alles durch ein Sieb gestrichen; Sahne mit gemahlenen Thai-Basilikum als Topping). Abgewandelt habe ich insofern, dass bei mir zwei Knoblauchzehen, eine Zwiebel und frischer Thymian zusätzlich im Topf gelandet sind. Ich habe die fertige Masse dann in eine mit Frischhaltefolie ausgekleidete Kastenform gefüllt und später gestützt. Könnte ich mir super bei einem Buffet vorstellen. Geschmacklich fanden wir es nämlich ziemlich gut und ist mal was anderes!

30.11.2016 12:49
Antworten
Polyhymnia99

Das ist ja teuflisch lecker! Und ganz einfach herzustellen. Eine leichte Vorspeise mit viel Geschmack. Verblüffend ist die Kombination von Minze mit Zucker und Salz. Ganz hervorragend!

28.11.2016 12:01
Antworten
creakat75

Hallo Bushcook! Ich bin neu hier und bin auf Dein Rezept gestoßen. Das Rezept hört sich sehr lecker an und ich möchte es an Hl. Abend als Vorspeise machen. Dazu habe ich geplant einen kleinen Feldsalat zu machen. Nach den vielen Bewertungen bin ich gespannt, wie es meiner Familie schmecken wird, aber ich bin da guter Dinge! Liebe Grüße CreaKat

20.12.2014 09:18
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. hab mich zum ersten Mal an sowas getraut, dafür hat es wunderbar geklappt und wird für Gäste sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

06.02.2014 11:02
Antworten
ZMilan

Wir hatten dieses Mousse im Rahmen eines Sylvester-Menüs und alle waren schlicht weg begeistert!!! Ich habe das Rezept noch etwas mit Kräutern der Provence verfeinert. Evtl. würde etwas steif geschlagenes Eiklar die Masse noch luftiger machen, werde ich zumindest beim nächsten Mal versuchen. Dennoch Top-Rezept und 5 Sterne von mir. Liebe Grüße, Milan

03.01.2014 12:58
Antworten
curly64

Die Schlagsahne die darauf kommt, wird auch geschlagen, nicht wahr? Ganz fest oder nur halbsteif? Danke und LG curly

12.04.2008 17:38
Antworten
bushcook

die Sahne wird nur halbfest geschlagen

12.04.2008 17:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Klar, hab mir extra frische Minze vom Türken besorgt :-)

20.03.2008 18:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Toll! Die Mousse gibt es zwar erst heute Abend, aber ich habe schon einmal genascht ;-) Angerichtet in den kleinen Gläschen vom Elch auch fürs Auge ein Gedicht.

20.03.2008 16:00
Antworten
bushcook

Hallo gygy3000, es freut mich sehr, daß es Dir schmeckt. Mach' bitte unbedingt das Minz-Zucker-Salz drauf. Das ist der Knaller!

20.03.2008 18:03
Antworten