Europa
Festlich
Getreide
Hauptspeise
Italien
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Reis
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hummerrisotto

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 24.02.2008



Zutaten

für
1 Hummer, ca. 400 - 450 g
1 EL Olivenöl
4 EL Butter
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt
1 TL Thymian, frisch gehackt
200 g Reis (Arborio-Reis)
600 ml Fischfond, heißer
150 ml Sekt oder Schaumwein
1 TL Pfeffer - Körner, rote, eingelegte
1 EL Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Pfefferkörner gut abtropfen und grob hacken. Vom Hummer die Scheren abdrehen. Mit einem Messerrücken aufbrechen und beiseitestellen. Den Körper längs aufschneiden. Die Eingeweide und Kiemen entfernen. Das Fleisch aus dem Schwanz lösen, grob hacken und beiseitestellen.

Die Hälfte der Butter mit dem Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln zugeben und 4 - 5 Minuten anschwitzen, bis sie weich sind. Den Knoblauch zugeben und weitere 30 Sekunden dünsten. Thymian und Reis zufügen und unter Rühren 1- 2 Minuten glasig anlaufen lassen.

Die Hitze reduzieren, eine Kelle voll Fond zugeben und unterrühren. Nach und nach immer wieder Fond in kleinen Mengen zufügen und jede Zugabe unterrühren. 20 - 25 Minuten köcheln, bis die Brühe ganz aufgesogen ist. Hummerfleisch und -scheren zugeben.

Die Hitze erhöhen und den Schaumwein oder Sekt zugießen. Nachdem er aufgesogen ist, die Pfanne vom Herd nehmen. Pfefferkörner, restliche Butter und Petersilie einrühren. 1 Minute durchziehen lassen. Sofort servieren.

Mit Krabben oder Garnelen wird es wesentlich preiswerter.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.