Vegetarisch
Backen
Fingerfood
Gluten
Kekse
Lactose
Party
Snack
Trennkost
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Salzlocken

Gebäckstangen, zum Knabbern oder zum Aperitif

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 24.02.2008 3064 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
4 TL, gestr. Backpulver
2 TL, gestr. Salz
2 Eiweiß
100 ml Wasser
160 g Margarine
2 Eigelb
1 EL Milch
n. B. Kümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
3064
Eiweiß
65,46 g
Fett
146,32 g
Kohlenhydr.
366,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Ergibt etwa 40 Stück.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und auf eine Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Salz, Eiweiß und Wasser in die Mulde geben, Margarine in Flöckchen darauf verteilen. Alles zu einem Teig verarbeiten.
Den Teig ca. 5mm dick ausrollen und ca. 2cm breite und 20cm lange Stangen ausrollen.
Das Eigelb mit der Milch verquirlen, auf den Teig streichen und mit Kümmel bestreuen.
Teigstangen zu Locken drehen und auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen.
Im vorgeheizten Ofen (Umluft ca. 150°C) etwa 25 Minuten backen und gut auskühlen lassen.

Diese Salzlocken schmecken auch Leuten, die sonst Kümmel nicht mögen, sehr gut. Das Gewürz gibt den Gebäckstangen erst den passenden Pfiff.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HannaLiese

Vielen Dank für das leckere Rezept, die Stangen gehören inzwischen bei uns zum festen Repertoire, denn sie finden immer begeisterte Abnehmer! Sogar mit Kümmel haben sie meiner Tochter geschmeckt, und das will bei ihr etwas heissen, LOL. Um mir die Arbeit noch einfacher zu gestalten, habe ich die Locken zuerst geschnitten und gedreht, dann direkt auf dem Backblech bestrichen und bestreut- dadurch liessen sie sich super sauber aufwickeln, wurden trotzdem schön knusprig und gut. LG :-)))

19.08.2019 00:32
Antworten
Stage

Ich habe die Hälfte des Rezepts gemacht und zwei Bleche voll herausbekommen. Auch ich habe den Teig erst komplett mit Eigelb bestrichen und mit Fleur de Sel bestreut (es sollte auf Wunsch kein Kümmel sein), dann ausgeradelt und zu Locken gedreht - man muss natürlich entsprechend schnell arbeiten, damit die Feuchtigkeit nicht in den Teig einzieht, denn dann bekommt man ihn nur noch schlecht von der Arbeitsfläche. Der Teig ließ sich sehr gut verarbeiten, kann aber noch mehr Würze vertragen.

03.02.2018 17:22
Antworten
maja23705

wieviele werden es aus 500 g Mehl? Und sind sie am nächsten Tag auch lecker? Danke:)

03.09.2015 22:33
Antworten
CookingJulie

Hallo, je nach Länge ca.60 Stück und sie schmecken gut eingetuppert mindestens eine Woche lang. 😊 LG

08.11.2017 22:13
Antworten
Brottante

Ganz gut. Mit Emmentaler etas würziger.

12.07.2014 19:03
Antworten
Phillissy

Hallo, heute habe ich die Salzstangen ausporbiert und ich muss sagen, das Rezept gefällt mir! Es ist wirklich einfacher als gedacht! Ich habe die Stangen mit Oreganon, Sesam, Mohn, Kräutern der Provence und Meersalz bestreut (da ich absolut keinen Kümmel mag und mich nicht getraut hab ^^) aber so sind sie sehr lecker geworden! gruß, Phillissy

22.01.2010 14:05
Antworten
Rezept-Junkie

Hallo!! Kann ich das Eigelb durch Eiweiß oder etwas anderes ersetzen??? Dann wäre das nämlich ein gutes Rezept zur Eiweißverwertung! Das bleibt bei mir nämlich immer vom Eierlikör übrig. LG Rezept-Junkie

21.09.2008 09:02
Antworten
CookingJulie

Hallo, hab ich ehrlich gesagt noch nicht ausprobiert, aber ist ja eigentlich kein Problem, dann bestreichst du die Salzlocken einfach nicht, sondern gibst etwas Kümmel mit in den Teig!? Oder du könntest sie mit Eiweiß- vermischt mit etwas Milch- bestreichen. Hält zwar nicht so gut wie Eigelb, aber einen Versuch ist es wert, oder? ;-) Gruß Julie

21.09.2008 11:07
Antworten
Jockelchen

Hey!! Danke für dieses super tolle Rezept! Ich hätte nicht gedacht dass es so umproblematisch klappt und ich dachte es wär super schwierig solche Locken zu machen, aber der Teig ist perfekt geeignet. ich habe sie jedoch kürzer gemacht, dadurch haben sie sich teilweise leider etwas entdreht beim Aufgehen im Backofen. Aber sie sind super lecker gewesen. Ich habe in den Teig noch allerlei Gewürze getan: Paprika, "Steak u. Grill Salz", Cayenne-Pfeffer und italienische Kräuter. Am Ende habe ich sie mit Oregano bestreut. Sie gingen weg wie nichts. LG Jockelchen *****

07.09.2008 19:36
Antworten
CookingJulie

Hallo Jockelchen, vielen herzlichen Dank für diese super Bewertung und vorallem die tollen Anregungen, einmal verschiedene Kräuter beizumischen. Ist eine super Idee. Vielen Dank! ;-) LG Julie

08.09.2008 21:30
Antworten