Salat
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Party
einfach
Schwein
Schmoren
Eintopf
Studentenküche
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Rustikaler Fleischtopf

leckeres für die Party

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 24.02.2008 467 kcal



Zutaten

für
250 g Schweinefleisch, gewürfelt
250 g Kasseler, gewürfelt
250 g Fleischwurst, z.B. Salami, Schinken o.ä., gewürfelt
250 g Speck, durchwachsener, gewürfelt
2 Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
2 kleine Zwiebel(n), gewürfelt
250 g Gehacktes vom Schwein
5 Tomate(n), gewürfelt
2 Dose/n Champignons, III. Wahl
Salz und Pfeffer
1 Flasche Sauce, (Texicana Salsa)
200 g süße Sahne
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
467
Eiweiß
23,76 g
Fett
39,32 g
Kohlenhydr.
5,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Das Fleisch waschen und in Würfel schneiden. Ebenso die Paprika und die Tomaten. Die Zwiebeln klein würfeln.
Alles in eine ofenfeste Pfanne geben und kurz anbraten.
Die Texicana Salsa mit der Sahne verrühren und über das Fleisch geben. Im Ofen ca. 2 Stunden bei 180° backen.

Dazu reicht man getoastetes 3-Korn-Toast oder Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vanilliaa

Wir haben diesen Topf schon öfter gemacht. unheimlich lecker, nur machen wir immer wesentlich mehr als für die Personenzahl angegeben ist. Lässt sich auch super vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen.

11.05.2020 11:44
Antworten
Christoph654

Hallo tobis_mum, Ich will das Rezept morgen nutzen, habe mal eine kurze Frage da ich die Texicana Salsa noch nie genutzt habe. Brauche ich das Fleisch beim anbraten nicht würzen, reicht die Sauce oder sollte ich das Fleisch normal würzen? Ich danke vorab für die Antwo

30.10.2019 19:50
Antworten
tobis_mum

Hallo Christoph, sorry eben erst gesehen. Ich würze es beim anbraten leicht mit Pfeffer und Salz. Wenn du es nicht so scharf möchtest, dann würde ich etwas weniger Texicana Salsa nehmen, denn die haut richtig rein.

29.11.2019 01:14
Antworten
tobis_mum

Hallo Zwinkerpüppi, leider müssen die Sachen die angebraten werden müssen auch angebraten werden. Ansonsten sollte es natürlich möglich sein, aber du brauchst die Röstaromen vom anbraten. Leider habe ich mal wieder keine Nachricht von Chefkoch bekommen, daher die späte Antwort. Liebe Grüße Bianca

30.10.2019 10:55
Antworten
tobis_mum

Du kannst aber auch nach dem Anbraten die Garzeit auf beide Tage verteilen, so mache ich das wenn ich es für eine Feier mache.

30.10.2019 10:57
Antworten
csl500

Der Fleischtopf war sehr lecker, allerdings habe ich die Menge auf 20 Personen hochgerechnet in der Hoffnung das etwas für den nächsten Tag übrig bleibt aber dem war nicht so. Die Menge für 20 Personen hat bei uns für gerade mal für 11 Erwachsene gereicht. Dazu gab es Baguette 🥖. Ich habe auch noch eine Texicana Salsa und eine Sahne zusätzlich mit rein gemacht, weil es mir zu wenig Soße war. Ansonsten schmeckte das ganze sehr lecker 😋

11.08.2017 13:27
Antworten
Bannock01

Hallo, das sah ja auf dem Foto schon lecker aus, aber es hat meine Erwartungen noch übertroffen. Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und meine Familie war begeistert. Da ist kein Krümelchen mehr übrig geblieben. Perfekt zur Vorbereitung auch wenn Besuch kommt !

27.03.2017 12:39
Antworten
ClaudiaWausC

Habe das Gericht nachgekocht und es hat allen super geschmeckt Hatte elf Personen zum essen. Habe allerdings mehr Schweinegulasch rein getan. Dazu gab es Nudeln . Bei der Texicana Sauce habe ich 2 Becher Sahne genommen. Zum Schluss noch Gouda drüber gerieben. Einfach lecker und empfehlenswert

29.07.2015 21:26
Antworten
catweasel1

Hallo Genau das richtige Essen nach einem langen Arbeitstag, habe aber noch Knoblauch rein gemacht. Dazu ein kaltes Bier, einfach Perfekt Gruß Catweasel1

09.02.2014 13:42
Antworten
Partyoma

Ich habe das Rezept nachgekocht und kann sagen - super lecker. Man braucht auch wirklich keine weiteren Gewürze zugeben, Texikana Salsa reicht für den herzhaften und etwas scharfen Geschmack völlig aus.

25.01.2013 17:00
Antworten