Bewertung
(6) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.02.2008
gespeichert: 434 (1)*
gedruckt: 4.355 (11)*
verschickt: 25 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.07.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Mehl
1 Tasse Wasser
500 g Hackfleisch
250 g Sauerkraut
20 g Steinpilze, getrocknete
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig das Mehl mit Wasser vermischen und dann daraus einen Teig kneten.

Für die Füllung das Hackfleisch mit Salz Pfeffer und Steinpilzen, die vorher eingeweicht wurden, anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann in einer Schüssel mit dem Sauerkraut mischen und durch den Fleischwolf drehen. Man kann aber auch einen Pürierstab benutzen, wenn man keinen Fleischwolf hat.

Nun den Teig stückchenweise ausrollen, bis er sehr flach ist und mit einem Glas runde kleine Formen mit ca. 5 - 7 cm Durchmesser ausstechen. Mit einem Teelöffel die Füllung in die Teigplätzchen geben, zusammenklappen und gut zusammendrücken. So lange wiederholen, bis Teig und Füllung aufgebraucht sind.

Die Teigtaschen nach und nach dann in gesalzenes Wasser geben, denn alle passen nicht gleichzeitig in einen Topf. Ca. 6 - 8 Minuten, bis die Pierogi oben schwimmen, kochen.

Super dazu schmeckt, wenn man ein paar Zwiebeln mit Speck anbrät und über die Pierogie gibt. Wenn viel übrigbleibt, dann kann man die restlichen Pierogie super einfrieren. Das mache ich auch immer.