Pflaumenkuchen mit 2 Böden


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 23.02.2008 6109 kcal



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

180 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
100 g Zucker
125 g Butter oder Magarine

Für den zweiten Teig:

200 g Butter oder Magarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 m.-große Ei(er)
200 g Mehl
2 TL, gestr. Backpulver

Für den Belag:

2 kg Pflaume(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
6109
Eiweiß
72,03 g
Fett
292,98 g
Kohlenhydr.
792,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus den ersten 4 Zutaten einen Knetteig herstellen und auf ein Backblech (30 x 40 cm) ausrollen. Im vorgeheiztem Backofen bei 200°C, Heißluft 180°C, Gas 3-4 etwa 12 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Pflaumen waschen und entsteinen.

Aus den übrigen Zutaten einen Rührteig herstellen und auf den gebackenen und erkalteten Mürbeteigboden streichen, die Pflaumen in Reihen dicht darauf setzen und den Kuchen bei den gleichen Backofeneinstellungen 35-40 Minuten backen.

Hört sich nach viel Arbeit an, ist es aber nicht. Es geht schneller als ein Hefekuchen und schmeckt 1000 mal besser. Ihr werdet bestimmt begeistert sein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kirschtin1989

Ich kenne das Rezept aus dem landfrauen Kochbuch. Leider funktioniert der Knetteig nicht gut bei mir. Müsste viel mehr Mehl rein. Sonst aber lecker

30.08.2018 17:15
Antworten
Caha

der kuchen schmeckt echt richtig klasse...der erste Pflaumenkuchen der gelungen ist. nur er ist schon sehr mächtig. demnächst versuche ich mal im Rührteig etwas Butter mit Milch zu reduzieren.

28.08.2018 13:16
Antworten
Bluemousetina

Hallo Jule2587 ich würde dann vieleicht noch eine leichte Puddingschicht unter die Erdbeeren geben. Ansonsten ausprobieren.

29.04.2016 07:35
Antworten
jule2587

Hallo, Habe den Pflaumenkuchen schon oft gemacht. Jetzt frage ich mich ob diese Kombination mit den zwei Böden auch funktioniert, wenn ich nach dem backen erst Erfbeeren drauflege. Oder wird der Rührteig dann vielleicht zu trocken ohne den Saft von den Pflaumen? Viele Grüße, Jule

28.04.2016 11:16
Antworten
mheydekirchner

Super lecker! Ich habe für den zweiten Teig allerdings sehr viel weniger Butter und Mehl genommen, insgesamt auch weniger Zucker. Das nächste Mal würde ich das Eiweiss separat steif schlagen und dann unterheben... Toll, danke!

20.08.2015 20:42
Antworten
Bluemousetina

Hallo, vielen Dank für den Tipp. Ich werde es beim nächstenmal backen ausprobieren. LG Bluemousetina

02.09.2011 11:13
Antworten
x-yheidelinde5-8

Hallo, habe den Plaumenkuchen heute morgen gebacken. Einfach klasse. Als Anregung schlage ich vor - 5 Eiweiß steif schlagen, 200 gr. Zucker einrieseln lassen und gem. Mandeln unterheben. (Mengenangabe kann ich nicht schreiben, war ein Rest). 10 Minuten vor Backende auf den Kuchen streichen und fertigbacken. lg Heidelinde

02.09.2011 10:59
Antworten
Bluemousetina

Hallo Rosinenkind, es freut mich, wenn dir mein Pflaumenkuchen schmeckt. Vielen Dank für die Foto's. LG Bettina ( Bluemousetina)

21.08.2009 13:24
Antworten
Rosinenkind

Hallo, tierisch lecker. Nächstes Mal werde ich den Mürbeteigboden blind backen, damit der nicht so wellig wird. Erst dachte ich, das es zu viel Zucker ist, aber die Früchte waren angenehm säuerlich, so das es super gepasst hat. Mache ich sicher wieder. Bilder sind unterwegs. Grüße Rosinenkind

02.08.2009 18:25
Antworten