Gemüse
Hauptspeise
Rind
Sommer
Italien
Europa
Schmoren
Eintopf
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Sivis Gulasch auf mediterrane Art

ganz sanft und lange geschmort

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 23.02.2008



Zutaten

für
1 kg Rindfleisch für Gulasch
100 g Speck, geräucherter magerer
800 g Zwiebel(n)
4 EL Olivenöl
5 Knoblauchzehe(n)
300 g Karotte(n), dünne
50 g Steinpilze, getrocknete
300 ml Rotwein, kräftig
500 ml Rinderbrühe, schwach gesalzen
1 TL Paprikapulver
½ TL Cayennepfeffer
250 g Kirschtomate(n)
1 TL Rosmarin, gerebelt
1 TL Thymian, gerebelt
2 Lorbeerblätter
Salz
1 TL Pfeffer, grob geschrotet
1 TL Zitrone(n), abgeriebene Schale
etwas Petersilie, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Karotten schälen. Zwiebeln und Knoblauch grob würfeln, Karotten in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Speck in Streifen und das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Speck bei mittlerer Hitze darin auslassen. Nacheinander Fleisch, Zwiebeln und Knoblauch im Speckfett anbraten und alles zusammen in einen ausreichend großen Schmortopf geben. Den Bratsatz mit Rotwein ablöschen, zusammen mit der Brühe zum Fleisch geben. Die Karotten und die in kleine Stücke zerriebenen Steinpilze mit in den Topf geben. Mit Paprika, Cayenne, Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter dazugeben und den Topf mit einem Deckel verschließen.

Das Ganze lässt man nun bei ganz geringer Hitze mindestens drei Stunden sanft schmoren. Gegen Ende der Garzeit gibt man die halbierten Cocktailtomaten und die Zitronenschale dazu. Serviert wird mit frisch gehackter Petersilie bestreut.

Dazu passen Gnocchi mit etwas brauner Butter oder einfach Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sivi

Hallo Feuertüte, eine Gradzahl kann ich dir nict sagen. Ich stelle meine Kochplatte immer auf die kleinstmögliche Stufe, sodass das Gulasch nur ab und zu mal leise blubbert und mehr zieht als kocht.

23.12.2013 22:09
Antworten
Feuertüte

Hallo Sivi, was verstehst du unter ganz geringer Hitze? 80, 100, 130 Grad? Feuertüte

20.12.2013 23:07
Antworten
PettyHa

Hallo Sivi, sehr leckeres Gulasch, es hat uns sehr gut geschmeckt! Wir hatten Farfalle dazu, passt prima. Liebe Grüße Petra

11.04.2011 10:50
Antworten
garten-gerd

Hallo, Sivi ! Auch dieses Gulaschgericht von dir hat mich total überzeugt. Die Zutaten passen alle sehr gut zusammen. Rosmarin und Thymian habe ich frisch verwendet, und statt der Zitronenschale habe ich Zitronenpfeffer benutzt. Ansonsten habe ich mich genau an deine Rezeptvorgaben gehalten. Alles in allem eine sehr gelungene Kombination. Von mir bekommst du dafür 5*****. Fotos zum Rezept sind auch bereits unterwegs. Viele liebe Grüße von Gerd

06.04.2011 20:18
Antworten
stefanie3

Guten Morgen, ich habe gestern das Rezept ausprobiert und meine Familie war total begeistert. Ich habe das Gericht in die Kategorie: werde ich nun öfters kochen aufgenommen. Vielen Dank für das tolle Rezept. LG Stefanie

21.03.2011 05:56
Antworten
khao

HALLO; sehr lecker, ich nehme noch Spitzpaprika dazu und brate das Fleisch nicht an- schmeckt uns auch so gut. LG KHAO

09.01.2011 05:16
Antworten