Vegetarisch
Dessert
Frucht
Herbst
Kinder
Mikrowelle
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Weihnachten
Winter
einfach
fettarm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bratapfel in der Mikrowelle

lecker und schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

2 Min. simpel 23.02.2008



Zutaten

für
2 Äpfel
n. B. Schokolade oder 2 Dominosteine
Zucker
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Minuten
Die Äpfel waschen, dann halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Oder die Äpfel ganz lassen und Kerngehäuse mit einem Ausstecher entfernen. Die Äpfel mit Schokolade oder den Dominosteinen füllen.

Die Äpfel für 1,5 bis 2 Minuten bei 600 - 800 Watt (je nach Mikrowelle) auf einem Teller in die Mikrowelle geben. Dann noch mit Zucker und Zimt bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

strippenzieher1964

2 Minuten waren für einen kleinen Äpfel zu viel ! Sonst sehr gutes Rezept ! AK

28.09.2018 23:22
Antworten
VanilleundZimtZauber

3 min bei 800 watt und der Bratapfel ist perfekt. Ich hätte nicht gedacht, dass Bratäpfel in der Mikrowelle so gut funktionieren! Ich fülle gerne rosinen oder datteln in meinen apfel

15.12.2017 14:00
Antworten
funnymelle

Irgendwie hatte ich jetzt gerade voll Bock auf einen Bratapfel - zum Frühstück *lach Nein, ich bin nicht schwanger, aber ich muss meine Ernährung auf glutenfrei umstellen und damit habe ich morgens noch etwas Probleme. Das glutenfreie Brot, Knäckebrot, Reis-/Maiswaffeln o.ä. konnte ich heute morgen nicht mehr sehen. Also dachte ich mir, ich teste Dein Rezept. Genommen habe ich für die Füllung: 1 steifgeschlagenes Eiweiß (Eiergröße L), wo ich dann ca. 30 g gemahlene Haselnüsse, 1-2 TL Xucker und etwas Bittermandelaroma reingerührt habe. Diese Füllung kam in den ausgehöhlten Apfel. Da es zu viel war, hab ich es um den Apfel auf dem Teller (Deckel einer Jaener Glasform) verteilt. Noch mit Zimtzucker bestreut und für 4 Min. bei 600 Watt in die Mikro. Durch das Ei ist es sehr aufgequollen und hatte was von weichem Makronenteig (wird im Backofen bestimmt knackiger). Ich hab mal ein Bild gemacht. Wird es auf jeden Fall wieder geben - und nicht nur zum Frühstück * grins Vielleicht noch eine Vanillesoße dazu und fertig Also vielen, lieben Dank für die Anregung LG funnymelle

15.11.2016 09:22
Antworten
JuliaMaria96

Du hast mir mit dem Rezept den Tag gerettet! Ist ja ein richtiger Lifehack, den du da hast. Sitze hier in meiner Studentenwohnung ohne Ofen und habe in meinem Kühlschrank nichts als 2 Äpfel. Ich hätte nie gedacht, dass das so gut in der Mikrowelle funktioniert. Hab sie mit Mars gefüllt, weil ich keine Dominosteine hatte, und mit Zucker und Zimt bestreut - schmeckt total gut. 600W, 4 Minuten - perfekt.

08.02.2016 13:56
Antworten
fitdurchfitline

Moin, moin aus Hamburg, die Bratäpfel gab' s soeben als Spätleckerli. Mit jeweils 2 'Dominosteinen gefüllt und nach dem Garen mit Zimtpulver bestreut. Ich habe relativ große Boskoop genommen und die Schale rundherum eingestochen. Dann jeweils 1 Apfel in der Tupper - Mikrowellenkanne mit Deckel, aber die ' Nase ' offen und dann erst 2 Min 10 Sekunden bei 600 Watt, kurz stehen ( ruhen ) lassen und dann noch einmal 1 Min 10 Sekunden bei 450 Watt - Nachgarzeit auch hier nicht vergessen ( man rechnet ca 20% der Garzeit als Ruhe - bzw Nachgarzeit ). Die Äpfel waren innen herrlich weich mit fester Schale - perfekt zum ' Herauslöffeln ' - einfach nur köstlich. Achtung: das Tupper - Mikrowellengeschirr ' schluckt ' extrem wenig Garleistung -- wenn anderes Geschirr genommen wird, wird mehr Garzeit benötigt! Einfach ' herantasten ' zumal auch jede Mikrowelle anders arbeitet Außerdem ist es immer gut Beginn mit relativ hoher Leistung zu arbeiten und dann mit reduzierter Leistung weiterzugaren. fitte Grüße aus Hamburg, Doris

26.12.2014 23:42
Antworten
cremona

Wirklich sehr lecker und schnell. Schmeckt uns am besten mit dunkler Schokolade. VG, cremona

10.03.2009 21:09
Antworten
jessy70

Und wie das funktioniert! Ich mache meine "schnellen" Bratäpfel schon lange so! Ich nehme Dominosteine und steche das Kerngehäuse mit dem Ausstecher aus und fülle dann. Außerdem steche ich die Schale vom Apfel ein paar mal mit einer Gabel ein. So platzt nix! Mit Schokolade wird auch noch ausprobiert! Aber mit Dominosteine sind es einfach auch schon 5 Sternchen, weil schnell gemacht und gut und einfach. Sprich einfach gut!

03.12.2008 11:16
Antworten
sukka2007

werden die Äpfel wircklich durch in der Mikrowelle ?

03.06.2012 14:49
Antworten
süssmaul85

Ja, bei mir hat es auch gut funktioniert! Ich hatte Äpfel aus dem Garten mit recht fester Schale, die ist ganz geblieben. Hab auf höchster Stufe minutenweise probiert. Nach 4 Minuten waren die Äpfel wunderbar weich! Ein kleinerer Apfel war unten schon etwas zu Apfelmus geworden - macht aber nichts ;-) Hab als Füllung etwas Butter, ein paar Rosinen und Zucker genommen. Geht auch schnell und ist lecker!

07.11.2015 18:35
Antworten
esepopese

Hut ab, wenn das funktioniert! :-) wird bald ausprobiert!

02.12.2008 01:25
Antworten