Schokoladen - Giotto - Soufflé


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 21.02.2008



Zutaten

für
75 g Kuvertüre, (Zartbitter-)
50 g Mehl
1 TL Kakaopulver
3 Ei(er)
50 g Butter, weiche
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
12 Konfekt, (Giotto-Kugeln)
etwas Puderzucker
Salz
Physalis
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
4 ofenfeste Förmchen (à ca. 200 ml Inhalt) fetten und mit Zucker ausstreuen.
Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen. Mehl und Kakao mischen. Eier trennen. Butter, Zucker, Vanille-Zucker und Kuvertüre mit den Schneebesen schaumig rühren. Erst Eigelb einzeln unterrühren, dann die Mehlmischung kurz darunter rühren.
Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen und darunter heben.
Teig in die Förmchen füllen und je 3 Giotto-Kugeln hineindrücken.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 20-25 Minuten backen. Soufflés vorsichtig auf Dessertteller stürzen. Mit Puderzucker bestäuben. Evtl. mit übrigen Giotto-Kugeln und Physalis verzieren.

Dazu schmeckt Vanillesahne!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Foxyotternase

Habe es auch heute ausprobiert aber im weckglas und mit Zimt Zucker also eher weihnachtlich. War super lecker und schnell zubereitet.

05.11.2017 19:46
Antworten
Schralei

Vielen Dank für das leckere Rezept! Habe das Dessert zum Geburtstag gemacht und es waren alle rundum begeistert, ist super angekommen. Einzige klitzkleine Kritik - die Giotto im Souffle sind nach dem Backen eher zäh, das ist/war nicht jedermanns Sache, aber ansonsten alles super, auch perfekt beschrieben! Ich habe das Souffle mit frischen Himbeeren, Kiwi, Physialis und wie empfohlen der Vanillesahne serviert. Leider habe ich vergessen ein Bild zu machen *schnüff* Liebe Grüße, moni

04.11.2010 09:21
Antworten