Bewertung
(43) Ø4,18
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
43 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2008
gespeichert: 1.762 (1)*
gedruckt: 10.902 (13)*
verschickt: 175 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.12.2003
30 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n), rot
4 Zehe/n Knoblauch
2 große Möhre(n)
2 kg Kartoffel(n)
2 EL Gemüsebrühe, instant
1 Dose Kokosmilch, cremig
  Olivenöl
2 EL Currypulver, indisches
1 TL Chiliflocken
2 TL Ingwerpulver
  Salz und Pfeffer
1 TL Zucker
 evtl. Crème fraîche

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Möhren schälen und in Scheiben schneiden, Kartoffeln ebenfalls schälen und würfeln. In einem guten Schuss Olivenöl in einem Suppentopf Zwiebel und Knoblauch glasig anschwitzen. Mit Currypulver bestäuben und kurz mitbraten.

Ca. 1,5 l Wasser im Wasserkocher erhitzen. Die Möhren und Kartoffelwürfel in den Topf geben, etwa 5 min. anbraten, dabei umrühren. Den Topf mit heißem Wasser auffüllen, sodass alles knapp mit Wasser bedeckt ist. Brühepulver, Chiliflocken und Ingwer zugeben. 10 - 15 min. köcheln lassen. Wenn das Gemüse gar ist, mit dem Pürierstab durch die Suppe gehen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ideal ist eine breiige Konsistenz.

Auf kleiner Flamme weiterköcheln. Die Kokosmilch in der Dose schütteln und einrühren. Je nachdem, wie dick Sie die Suppe haben möchten, noch Wasser zugeben. Zum Schluss die Suppe ein wenig ziehen lassen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

Wir haben sie "pur" gegessen, aber Scampi oder kleine Fischstückchen in der Suppe sind auch denkbar. Oder einfach nur Baguette. Zum Servieren evtl. einen Klacks Creme fraiche obenauf geben und mit einem Stück Chili garnieren.