Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2008
gespeichert: 86 (0)*
gedruckt: 487 (1)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.03.2004
30.125 Beiträge (ø5,67/Tag)

Zutaten

1 Kopf Weißkohl
1 kg Hackfleisch, gemischtes oder Rinderhack
Zwiebel(n)
150 g Schinken, gewürfelt oder durchw. Speck
Eigelb
Brötchen, altbacken, in Wasser eingeweicht
1 Liter Gemüsebrühe
5 Spritzer Sojasauce
  Salz und Pfeffer
  Worcestersauce
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen. Die Blätter soweit es geht vom Strunk lösen, den Kohlkopf ins kochende Wasser geben und blanchieren. Nach und nach die Kohlblätter ablösen und in Eiswasser abschrecken. Auf ausgebreiteten Geschirrhandtüchern zum abtropfen auslegen.

Aus Hack, 1 Zwiebel, Eigelb, den ausgedrückten Brötchen abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer einen Teig herstellen.

Den Ofen auf 200° vorheizen.
Einen Bräter bereit stellen, in diesem den Speck etwas auslassen, eine Zwiebel würfeln und glasig dünsten und mit der Brühe aufgießen.

Nun etwas Hackteig mit den Händen abnehmen, eine kleine ovale Rolle formen und auf ein Kohlblatt geben und dies nun zu einem Päckchen formen. Ein weiteres Kohlblatt ebenso drum falten. Nun mit einem Stück Küchengarn verschnüren und das Kohlpäckchen in den Bräter geben.
Mit dem restlichen Hackteig und Kohlblättern nun ebenso verfahren.
Mit einigen Spritzern Sojasoße und Worcestersoße bedecken und ca. 2 Std. schmoren lassen.

Zwischendurch die Kohlrouladen ruhig einmal wenden, damit sie gleichmäßig bräunen. Nach Ende der Garzeit den Sud abgießen und daraus ein Sößchen herstellen und zusammen mit Salzkartoffeln und den Rouladen servieren.