Kürbis vom Blech


Rezept speichern  Speichern

Gebackener Kürbis mit Hackfleisch und Mozzarella

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.02.2008



Zutaten

für
1 kleiner Hokkaidokürbis(se)
1 Lauchzwiebel(n)
1 Möhre(n)
250 g Hackfleisch
1 Pck. Mozzarella
2 EL Rapskernöl
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Kürbis halbieren, entkernen und in nicht zu dicke Spalten schneiden. Ein Backblech mit Olivenöl bestreichen. Die Kürbisspalten aufs Blech legen, leicht salzen und in den heißen Backofen bei 200 °C Umluft schieben.

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebel in Ringe und die Möhre in kleine Würfel schneiden. Rapsöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse kurz anbraten. Dann das Hackfleisch dazugeben, mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer würzen und weiter braten.

Sobald die Kürbisspalten leicht weich sind, das Hackfleisch daraufgeben. Den Mozzarella mit den Fingern in kleine Stücke reißen und darauf verteilen. Wieder in den Backofen schieben und so lange backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bali-Bine

Hallo! Ich habe deinen Kürbis letzte Woche nachgemacht, hat mir sehr gut geschmeckt. Meine Kürbisspalten (relativ dünn geschnitten) hatte ich ca. 18 min. im Ofen, ich habe wie einmal gewendet. Anschließend hatte ich das Gericht noch ca. 6 min. zum Überbacken im Ofen, das passte genau. Ich habe Rinderhackfleisch verwendet und außerdem mehr Mozzarella (ca. 2 Kugeln), ich mag gerne viel Käse drauf. Es war außerdem Büffelmozzarella, den ich genommen habe, denn der war gerade da und musste weg. Die Karotten habe ich nicht gewürfelt, sondern grob auf der Reibe gerieben. Schönes Rezept, mache ich wieder. Danke dafür! LG, Bali-Bine

13.01.2019 06:23
Antworten
gabipan

Hallo! Habe Butternut (630g netto) für das Rezept genommen und es hat sehr gut geschmeckt. Die Hackfleischmenge fanden wir mehr als ausreichend und als Beilage gab es gebackene Karoffelspalten dazu, die gleich beim Vorheizen in den Backofen kamen. LG Gabi

01.01.2019 21:13
Antworten
Rodo1968

Danke für das tolle Rezept hat uns sehr gut geschmeckt

12.12.2017 05:51
Antworten
Spirale

Hallo, das war sehr lecker und schnell gemacht. Danke für das Rezept. LG Spirale

15.10.2017 23:38
Antworten
Stefanie_Friese

Schön schnell zum Feierabend zubereitet und LECKER. Ich habe mit den Möhren noch Pastinake und einen viertel Sellerie "verrestet". Gruß Steffi

08.09.2017 17:04
Antworten
Marquise

Ich hatte vorgestern einen Kürbiskuchen gebacken und war auf der Suche nach einem Rezept um den Rest des Butternuss-Kürbises zu verwerten. Ich habe mich von den +/- 500 Kürbisrezepten in der DB für dieses entschieden und es nicht bereut. Der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt obwohl wir sonst eigentlich keine Kürbis-Fans sind. Da mir das Ganze aufgrund der Zutatenliste eher trocken zu werden schien, habe ich das Tomatenmark durch eine Dose geschälte Tomaten samt Saft ersetzt und ausserdem habe ich zum Hackfleisch noch 4 Scheiben kleingeschnittenen Speck gegeben, der musste noch aufgebraucht werden. Sonst habe ich mich ans Rezept gehalten und ich muss sagen, das heutige Abendessen war wirklich lecker.

20.09.2008 22:46
Antworten
kaysche

Hallo! Habe heute das erste Mal Kürbis gegessen mit diesem Rezept. Kürbis wird wohl so nicht mein Liebling aber die Zusammenstellung in diesem Gericht hat sehr gut gepasst. Das Gericht war auch schnell gemacht. Fazit: Empfehlenswert :-) LG Kaysche

20.09.2008 18:37
Antworten
bn1806

Hallo, wie lange dauert es den in etwa, bis der Kürbis "leicht weich" ist? Liebe grüße Birgit

06.09.2008 13:00
Antworten
vaires

Hallo Birgit, das hängt ein bisschen von der Kürbissorte und der dicke der Scheiben ab, aber in etwa 10 min sollte es soweit sein. Am besten ab und zu mit der Gabel testen. Schöne Grüße, Viviana

06.09.2008 13:32
Antworten
bn1806

Hallo, danke für die schnelle Antwort, hab eh einen Hokkaido, aber er ist relativ groß... Werd mal schaun, vielleicht mach ich morgen Dein Rezept, aber bestimmt noch diesen Herbst! Liebe Grüße Birgit

06.09.2008 21:58
Antworten