Vegetarisch
Deutschland
Ei
Eier
Europa
Frühling
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Low Carb
Ostern
Resteverwertung
Saucen
Schnell
einfach
gekocht
raffiniert oder preiswert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Senfeier von Rosinenkind

zur Verwertung von Ostereiern, gibt’s bei uns zumeist am Ostermontag

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 153 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.02.2008 349 kcal



Zutaten

für
8 Ei(er), hart gekocht
1 Zwiebel(n), gepellt und fein gewürfelt
1 EL Mehl
1 EL Butter
300 ml Gemüsebrühe
150 ml Vollmilch
150 ml Sahne
2 EL Senf, extrascharf
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Worcestersauce od. Sojasauce

Nährwerte pro Portion

kcal
349
Eiweiß
19,57 g
Fett
23,65 g
Kohlenhydr.
14,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für die Mehlschwitze die Butter in einem Topf zerlassen (nicht braun werden lassen) darin die Zwiebel glasig dünsten, mit Mehl bestäuben, vom Feuer nehmen und nun die Gemüsebrühe zugeben und fleißig mit einem Schneebesen rühren. Wenn die Masse sämig ist, wieder aufs Feuer stellen, die Temperatur minimieren, mit Milch auffüllen und aufkochen lassen. Dabei immer rühren, damit es nicht anbrennt. Nun die Sahne zugeben, aufkochen lassen und dann mit den Gewürzen abschmecken, sollte die Soße zu dicklich geraten, mit Milch, Brühe oder Sahne verlängern. Zum Schluss den Senf nach Geschmack zufügen, nicht mehr kochen lassen, er verliert sonst sein Aroma. Ich mag es gerne schärfer.

Nun nur noch die Eier zufügen und warm ziehen lassen.

Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gabri34

Superleckeres, einfaches Rezept. Ich habe noch einen EL Senfkörner mitgekocht, dann hat man noch das sanft knackende Element, das liebt meine Familie (man kann auch 1 EL körnigen Senf nehmen).

22.09.2019 17:29
Antworten
Tize82

Ich habe heute dein Rezept ausprobiert und ich bin sehr begeistert! Es war sehr lecker! Ich habe allerdings den milden Senf genommen, da ich es nicht so scharf mag.

05.09.2019 01:14
Antworten
Kittyx3Sunshine

super Rezept! Anleitung prima, Geschmack top! Habe den Zucker durch Honig ersetzt. 🙂

07.04.2019 20:05
Antworten
Christin-14

Genau auf sowas hatte ich Appetit 😍 Perfekt, schnell gemacht und die Portionen waren (mit Kartoffeln serviert) für uns genau richtig berechnet. Wird bestimmt nochmal gemacht :)

13.12.2018 10:22
Antworten
genovefa56

schmeckt sehr gut nicht "nur" zur Osterzeit... Lg. Grete

03.07.2018 17:24
Antworten
schockimaus

Hallo Rosenkind! Sehr lecker, ein tolles Rezept um sehr schmackhaft Eier "loszuwerden". Habe zusätzlich noch ein kleines bißchen Dill unter die Soße gemischt! lg schockimaus

26.03.2009 12:37
Antworten
Rosinenkind

Danke Euch, freut mich sehr, das Euch meine Senfeier munden. Grüße Rosinenkind

09.01.2009 19:17
Antworten
innisiflo

LECKER ! Allerdings mit 300 ml Milch (Sahne weggelassen), plus 1 EL Soßenbinder und TK 8-Kräuter dazu. Yummi, so werden Kindheitserinnerungen geweckt. Dazu gabs Kartoffeln und gedünsteten Brokkoli. Koch ich bald wieder. LG, innisiflo

09.01.2009 19:15
Antworten
fearmymind

hab ich gestern gemacht. war super lecker und schwer wars auch nicht. und schnell gings auch. ich hab noch ein bisschen dill mit in die senfsoße gemacht. schmeckt einfach genial...

30.05.2008 11:08
Antworten
doofohr

oh ich LIEBE LIEBE LIEBE senfeier =) ich lasse allerdings noch ein wenig speck mit den zwiebeln aus, nehme nur milch für die soße und verwende keine sojasoße oder sowas. da ich es nicht ganz so scharf mag lasse ich es tatsächlioch ein wenig länger köcheln *g* sowas von lecker und schnell und günstig ! ! !

22.04.2008 10:56
Antworten